Schlagwort-Archive: Rückblick

Versand durch Amazon #295 – Rückblick August 2021 – Überflieger!

Hallo Leute und willkommen zum 295ten Versand durch Amazon Logbucheintrag. Diese Woche gibt es den Rückblick auf den August und einige Updates zu den aktuellen Prozessen. Ehrlich gesagt, gibts diesmal recht viele Infos. Also fangen wir vorn an….

Weiterlesen

Versand durch Amazon #287: Auch das noch…. Rekordwoche!

Hallo und willkommen zurück zur 287ten Ausgabe meines Versand durch Amazon Logbuchs. Heute habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich – nach einem kurzen Berlin Wochenende – die Zahlen zusammen getragen habe. Das Ergebnis steht in der Überschrift. Zu erwarten war das nicht, oder doch!?

Weiterlesen

Versand durch Amazon #282: Rückblick Mai und Engpässe

Hallo Leute und willkommen zurück zur 282ten Versand durch Amazon Ausgabe. Heute gibt es den Rückblick auf den Mai und einen Bericht von der Verkaufsfront. Dort saugen mir die Kunden aktuell das Lager leer und ich muss schauen dass ich Nachschub bekomme.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Zuerst ein Blick auf die erste Juni Woche.
Spanien gönnt sich nach wie vor eine Auszeit. Ich weiß nicht was los ist, eigentlich müssten dort auch die Werbungsanzeigen laufen und zumindest darüber etwas kommen. Komisch…
Italien kämpfte mit Frankreich um Platz 2. Doch diesmal reichten auch recht gute 550€ nicht und man nur auf Platz 3.
Frankreich war entsprechend noch stärker. Mit über 650€ wurde ein sehr gutes Ergebnis eingefahren.
Und Deutschland? Hier brachen diesmal alle Dämme und der Umsatz allein kann mit dem Gesamtumsatz der Vorwoche konkurrieren: über 2100€ waren es am Ende.
Insgesamt kamen so über 3300€ zusammen. Das kann sich sehen lassen!

Engpässe

Dieser Umsatzsprung kommt mit seinen eigenen Herausforderungen. Die drohende EM sorgt für Fieberstimmung bei Eventveranstaltern. Da ich Zubehör für Events im Shop habe (die während Corona GAR NICHT liefen) bin ich nun plötzlich im „Auge des Orkans“. Bis vorletzte Woche 3 Wochen war noch schweigen im Walde. Dann kamen plötzlich mehr Bestellungen, letzte Woche dann diese Welle. Und nun? Nun muss ich schauen, dass ich kurzfristig Nachschub bekomme!

Die Bestellung ist zwar raus, aber ob das bis zum start der EM noch ankommt ist die Frage. (Eher nein.) Und dann wissen wir ja auch, dass es bei Amazon mal etwas länger dauern kann….

Mein Influenzer Marketing scheint auch etwas gebracht zu haben. Denn mein beworbener Artikel ist mittlerweile auch ausverkauft…arg…

Rückblick Mai

Hier nun der angekündigte Rückblick auf den Mai:

Spanien war ein Totalausfall mit 0€ Umsatz. Wie das sein kann ist mir schleierhaft.
Frankreich war fast 7x so gut unterwegs wie im April. Das mag nicht schwer sein, da der April sehr schwach war, aber fast 800€ sind eine klare Steigerung und entsprechen dem Ergebnis von Italien im April.
Doch auch Italien hat zugelegt. Und zwar fast um 100%. Knapp unter 1400€ sind es im Mai geworden. Das ist schon nicht schlecht.
Auch Deutschland hat nochmal eins drauf gelegt und knabbert, wenn auch erfolglos, an der 5000€ Marke.
In Summe kamen also über 7000€ zusammen. Ab jetzt läuft das Jahr quasi wieder. Mal sehen wie lange mein Lagerbestand das mitmacht und wie lange die Deutsche Nationalmannschaft durchhält. Das wirkt sich durchaus auf meine Umsatzzahlen aus.

Soweit von meiner Seite.
Grüße,

Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Versand durch Amazon #256 – Wunschzettel Beratung

Hallo Leute, willkommen zurück zur 2^8ten – sorry, entschuldigt den ITler in mir – der 256ten Episode des Versand durch Amazon Logbuchs. Diesmal gibt es den Monatsrückblick November zu bestaunen und ich habe Tipps für euren Wunschzettel.

Weiterlesen

Versand durch Amazon #253 – Weiterhin auf Sparflamme

Wie werde ich wohl den zweiten Lockdown überstehen? Diese Frage können wir diese Woche beantworten, nachdem in der Vorwoche die Verkäufe ja kräftig geschrumpft waren und an die März zahlen erinnert haben. Und diese Woche?…

Weiterlesen

Versand durch Amazon #250: Jubiläum am Rande des Lockdowns

Willkommen zurück zur 250ten Ausgabe meines Versand durch Amazon Logbuchs. 250 Ausgaben! Was für ein Trip…. Was habe ich gelernt? Wo stehe ich? Wohin solls gehen?

Weiterlesen

Versand durch Amazon #245: Monatsbericht nach Chaoswochen

Hallo zusammen! Kevin is back – sorry für die Verspätung. Die letzten Wochen hatte ich den Urlaub nötig denn direkt davor gabs nochmal Trouble! Mehr dazu und den verspäteten Monatsrückblick August sowie was danach geschah gibts es heute! Auf gehts….

Weiterlesen

Versand durch Amazon #240 – Phantomschmerzen

Letzte Woche irgendwie Strange…. Meine Baustelle (Immobilie) verursacht mir Schmerzen obwohl es endlich sichtbar voran ging. FBA machte keinen Spass obwohl die Umsätze gut waren und Aktien waren einfach alle doof….Wobei das sich anhand des Kursverlaufs gut erklären lässt 😉 Damit es nicht so trübe wird, gibts heute auch einen Monatsrückblick.

Weiterlesen

Versand durch Amazon #199: 4 Jahre FBAinGermany

Willkommen zurück zur 199ten Ausgabe des Versand durch Amazon Logbuchs. Diese Woche ist eine Jubiläumswoche. Vor mehr oder weniger genau 4 Jahren begann meine FBA Reise. Damals hieß es für mich „Screw it, lets do it!“ Und diese Woche?

Bericht zur Lage des Verkaufs

Diese Woche sieht … seltsam aus. Irgendwie ging es auf den europäischen Marktplätzen hoch und runter wie auf der Achterbahn. So hatte z.B. Deutschland am Donnerstag seinen schlechtesten Tag (3.Oktober, Feiertag) und gleichzeitig schossen die Umsätze in Spanien und Italien in die Höhe. Am Freitag war in Spanien der Ofen schon wieder aus. In Italien beruhigte es sich auch wieder, aber in Frankreich ging dann richtig die Post ab. Frankreich lieferte am Freitag sogar das beste Tagesergebnis aller Marktplätze ab.
Ebenfalls untypisch: Der Mittwoch war der (zweit-)schlechteste Tag der Woche. Aber das ist alles sekundär. Was kam dabei rum?

Deutschland brachte es nur auf 1100€ Umsatz. Das ist klar dem Feiertag geschuldet. Dafür läuft es in Spanien (200€), Italien (>500€) und Frankreich (>600€) recht gut. Am Ende kommen so knapp unter 2500€ Umsatz heraus. Nicht schlecht, trotz Feiertagswoche in DE.

4 Jahre FBA in Germany – was hat sich geändert?

Nun, zum einen bin ich deutlich entspannter unterwegs. Das liegt sicherlich am Zeiteinsatz, vor 4 Jahren habe ich mehr Zeit in Geschäften und in online Portalen verbracht und nach Schnäppchen gesucht. Aber der Arbitrage Handel von damals ist ein eher totes Pferd. Deshalb bin ich davon abgestiegen. Das hat dadurch auch direkte Konsequenzen für die Manuelle Arbeit die bei mir hängen geblieben ist: Früher habe ich regelmäßig Pakete ge- und umverpackt und dann zu Amazon geschickt. Heute mache ich das alles direkt vom Hersteller aus. Wobei: Dieses Wochenende habe ich wieder ein paar Stunden (ca. 4-6h) an Produktbildern für neue Varianten gesessen. Aber das kommt nur noch sehr selten vor.

Eine weitere Änderung sind die finanziellen Größenordnungen: Vor 4 Jahren habe ich mit 1500€ Budget angefangen. Meine bisher größte Bestellung lag bei fast 15.000€! In den Ersten Monaten hatte ich pro Monat <200€ Umsatz. Dieses Jahr geht es auf einen Schnitt von 10.000€ Umsatz pro Monat zu. Am Anfang habe ich regelmäßig mitgefiebert, ob ich es schaffe mal einen Monat ohne „Nullertag“ hinzulegen. Mittlerweile bin ich über sowas zwar überrascht aber schaue mir nur noch die Summen in der Wochenzusammenfassung an.

Ein weiterer Aspekt sind die Zeithorizonte. Dinge gehen einfach langsamer als man hofft. Gerade wenn man die Leute/Zulieferer nicht persönlich kennt ist es mühsam die nötigen Informationen zusammen zu sammeln. Außerdem darf man nicht vergessen: FBA ist für mich ein Nebenjob und da kommt eben immer mal auch was dazwischen. Hobby? Naja… eher nicht. Ich hab da schon eine Gewinnerzielungsabsicht. 😉

„Und, wie ist das so mit dem FBA?“

Im Großen und Ganzen bin ich bis jetzt recht zufrieden. Allerdings ist mir der große spektakuläre Durchbruch verwährt geblieben. Ich glaube auch mehr und mehr, dass diese „Durchbrüche“ die Folge von vielen „Brüchchen“ sind: Weil man im Geschäft ist, ist man in der Lage Chancen zu ergreifen und mal ein Produkt zu probieren. Und eine solche Chance kann dann zünden – oder aber die Grundlage für einen neuen Geschäftskontakt sein durch den dann wieder eine Chance entsteht usw. Dazu passt eine Buchempfehlung: The Slide Edge. Das Buch dreht sich genau um diese kleinen Schritte die über lange Zeit hinweg dann die großen Erfolge ermöglichen. Gerade wer finanzielle Bildung aufbauen will, kann da auch ein schönes Beispiel über Zinseffekte lernen.

Wer hofft (und wenn ich ganz ehrlich bin, hatte ich die Hoffnung durchaus), dass man ein Onlinebusiness startet, Ware online stellt und am nächsten Morgen die Regale leer gekauft sind, der wird in 99,5% der Fälle enttäuscht werden. Nicht falsch verstehen – solche Szenarien kommen vor! Wahrscheinlich ist es aber eher, dass man sich langsam ranpirscht und man irgendwann feststellt: „Huch, also es läuft ja doch irgendwie….Interessant“

Soweit von meiner Seite. Nächste Woche ist ja noch ein „Jubiläum“. Also bis zum nächsten Mal,

Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.