Schlagwort-Archive: Rekord

Versand durch Amazon #92& #93 – Markenanmeldung und Design bei Cocktails

Nach einer Woche Auszeit melde ich mich heute wieder zurück mit Neuigkeiten von der Private Label Operation – Ich habe meine Markenanmeldung eingereicht. Weiterlesen

Versand durch Amazon #88: Auf Keyword Suche (PPC & Keyword Research)

Willkommen zurück zum 88ten Eintrag in mein Versand durch Amazon Logbuch. Nach der AMZCON/PLD17 habe ich meine Mastermindrunde einberufen und mich mit ihnen mal zum Thema PPC kurz geschalten. Heraus kam, dass ich vielleicht mal am Anfang anfangen sollte – mit dem Keyword Research.

Weiterlesen

Versand durch Amazon #80: Osterwoche und Rückblick März

Hallo zur 80ten Ausgabe des Versand durch Amazon Logbuchs. Ostern stand vor der Tür genauso wie mein Nachschub – und ich war nicht zu Hause…

Weiterlesen

Versand durch Amazon #73 – Rekordwoche und neues Lieblingsdashboard

Hallo und willkommen zum 73ten Versand durch Amazon Logbucheintrag. Diese Woche gibt es exclusive Enthüllungen und Rekorde. It will bei amazing!

Exklusiv! FBAinGermany enthüllt geheimes Dashboard mit Übersicht aller Marketplaces! Was verbirgt der Riese noch?

Weiterlesen

Versand durch Amazon #56: Bäm! Rekordmonat Oktober!

Willkommen zurück zur 56ten Woche meines Versand durch Amazon-Logbuchs. Dies war die letzte Woche meines Urlaubs in SüdOstAsien und aktuell sitze ich im Starbucks im Münchner Hauptbahnhof. Diese Woche war die letzte des Rekordmonats Oktober. Und dieser Monat hatte es wirklich in sich…

Bericht zur Lage des Verkaufs

Zuerst ein Wort zur letzten Woche. Diese war leider überhaupt nicht Rekordverdächtig. Mit unter 700EUR Umsatz lag sie ein drittel unter den Ergebnissen der (Rekord-)Vorwoche. Aber warum? Es gab 4 Artikel die mittlerweile nicht mehr im Lager vorrätig sind. Diese allein haben laut Amazons Schätzung einen verlorenen Umsatz von 70 Stück und knapp 600EUR verursacht (in der letzten und vorletzten Woche). Meine Logistik benötigt aktuell noch meine Mitwirkung, so dass ich im Urlaub dagegen nichts tun konnte. Entsprechend wichtig ist es baldigst Nachschub zu Amazon zu schicken. Ich werde prüfen, ob ich einige Artikel nicht auch direkt zu Amazon bekomme. Auch wenn ich das Labeling bezahlen muss, kostet dies doch weniger als die ausgelassenen Verkäufe.

Mein Privat Label Produkt wurde endlich am Mittwoch Abend eingebucht und hat seit dem bereits wieder Verkäufe (im Schnitt 2 Pro Tag über alle Varianten summiert) erzielt. Da Donnerstag – Sonntag jedoch traditionell schwache Tage sind hoffe ich, dass diese Woche deutlich mehr kommt.

Rückblick auf den Rekordmonat

Wow, dieser Monat war echt ein Knaller – trotz der letzten Woche. Die erste, zweite und dritte Oktoberwoche lagen alle samt über 1000 Euro und jeweils höher als ihre Vorgängerwoche. Vorletzte Woche war dann die bisherige Topwoche mit 1250EUR Umsatz. Auch wenn die letzte Oktoberwoche aus den oben genannten Gründen schwächer abschloss, kam zum Ende des Monats doch ein neuer Monatsrekordumsatz zu stande: über 4300EUR. Damit habe ich mir meinen Level 4 zurück geholt. 😉

Die Umsätze kommen bei mir zu über 80% aus der Haushaltsgeräte Kategorie und diesen Monat fast komplett aus Retail-Arbitrage Produkten. Ziel ist es die Summe so hoch zu halten, jedoch die Private-Label Produkte auf mind. 30 des Monatsumsatzes zu bringen.

Ziele für den November

Hauptaufgabe ist es nun den doch recht spät eingetroffenen Bestand meines Privat-Label-Produkt #1 bis zum Jahresende spührbar zu reduzieren. Ich habe als Kleinunternehmer für die Ware bereits Mehrwertsteuer bezahlt und müsste nächstes Jahr (ab da bin ich kein Kleinunternehmer mehr) nochmals MWSt abführen. Deshalb muss soviel wie möglich Ware abverkauft werden. Hierzu muss ich fast 600Einheiten verkaufen. Dazu habe ich zwei Ideen:

  1. Ich werde meine PPC Aktivitäten verstärken und auch prüfen, ob Promotionen und Gutscheine für mich in Betracht kommen.
  2. Ich werde den europaweiten Verkauf ins Auge fassen. Jeder zusätzliche Markt ist für mich hilfreich um den Warenbestand zu reduzieren. Und wenn das für mich steuerlich neutral ist, dann ist das ein No-Brainer.

Ansonsten muss ich den Warenbestand für meine ausverkauften Artikel auffüllen und ich habe vor noch ein paar Optimierungen an den Bildern meines Private-Label-Listings durchzuführen. Es gibt also einiges zu tun.

Habt ihr Erfahrungen mit dem europaweiten Verkauf? Eventuell auch als Kleinunternehmer? Lasst es mich wissen.

Versand durch Amazon #55: Rekordwoche

Hallo zurück zur 55ten Ausgabe meines Logbuchs. Ich bin noch immer in Asien (aktuell Laos) unterwegs, was aber den Verkäufen keinen Abbruch tut – im Gegenteil! Diese Woche war ein Knaller.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Nachdem ich den Artikel der letzten Woche veröffentlich hatte gab es noch ein paar Verkäufe und so war letzte Woche wohl schon die beste Woche bisher. Diese Woche startete genau wie die beiden letzten erneut stark. Dann kam der Dienstag und ich sah erstmalig knapp 400EUR Umsatz an einem Tag! Die erste Wochenhälfte war, wie schon in den letzten Wochen, für den Löwenanteil des Umsatzes zuständig: >900EUR. Ab Donnerstag ließ dann der Andrang nach und es plätscherten noch weitere Verkäufe nach, so dass über 1250EUR zu Buche stehen – ein neuer Rekord.

Nebenbei gefragt: Wie verlaufen eure Wochen so? Ist bei euch auch am Wochenende tote Hose und der Wochenbeginn am wichtigsten?

Eines meiner Topseller-Produkte (leider <10EUR Verkaufspreis) ist mittlerweile vergriffen. Meine Aufstockung vor dem Urlaub (die schon reichlich kalkuliert war) konnte dem Andrang nicht gerecht werden. Ich gehe davon aus, dass deshalb die nächste Woche etwas geringere Umsätze zeigen wird. Jedoch gibt es ja noch das zweite Dauerthema:

Private Label Produkt #1

Nachdem die Ware letzte Woche etwas länger am Zoll liegen geblieben ist, kam diese Woche die Nachricht von meinem Spediteur (Shapiro), dass die Lieferung durch ist und ein Termin mit Amazon ausgemacht wird. Leider ist die Ware aber stand heute (Sonntag) noch nicht eingebucht. Ich hoffe, dass dies nun endlich nächste Woche geschieht.

Soweit von mir aus Laos. Nächste Woche werde ich noch in Vietnam verbringen bevor ich dann wieder zurück nach Deutschland fliege.