Schlagwort-Archive: Monatsrückblick

Versand durch Amazon #318: Februar 2022

Hallo Leute, willkommen zurück und zum heutigen Monatsrückblick Februar 2022. Letzte Woche ging mir vor lauter Kriegsnachrichten sogar eine positive Nachricht durch die Lappen die ich heute noch nachhole.

Weiterlesen

Versand durch Amazon #314: Monatsrückblick Januar’22

Hallo Leute, willkommen zurück zur 314ten Ausgabe des Versand durch Amazon Logbuchs. Diese Woche gibt es den Rückblick für Januar.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Zuerst nochmal ein Blick auf die letzte Woche.

Schweden machte tatsächlich wieder (etwas) Umsatz und nahm damit den Platz von Spanien (diesmal 0,nix) ein. Italien scheiterte an der 200€ Marke.
Frankreich kam diesmal hinter Deutschland durchs Ziel. Mit >600€ aber durchaus ein passables Ergebnis. In Deutschland kamen aber >800€ zusammen, was für Platz 1 reicht.

Insgesamt also ~1700€ Umsatz. Soweit ok. Irgendwann laufen dann aber die Bestände leer und nach wie vor gibt es keinen Nachschub.

Monatsrückblick Januar 2022

Der Januar verlief – zumindest im direkten Vergleich mit dem Vorjahr – extrem gut.
Spanien macht da jetzt eine leichte Ausnahme, da dort nur 10€ mehr Umsatz zu Stande kamen: ~150€.
Italien folgt dann aber mit einem großen Sprung. Letztes Jahr waren es nur ca 300€. Dieses Jahr waren es über 1000€. Mehr als verdreifacht….
Frankreich war auch letztes Jahr schon stärker unterwegs. Damals noch 500€ sind es dieses Jahr über 3600€. Das sind 7x mehr.
Deutschland hielt uns letztes Jahr über Wasser mit nicht mal 1200€. Dieses Jahr sind es 5600€. Fast 5x so viel.

In Summe kamen so über 10.400€ zusammen. Das Erinnert weniger an 2021, als an den Start von 2020. Damals kamen 10.750€ zusammen. Also fast „Vor-Corona Niveau“.

Ach ja… könnt ihr euch noch an Januar 2020 erinnern? Damals liefen wir noch Ahnungslos durch die Gegend und Corona war so ne Asien Grippe die da halt ab und an mal vorkommt. Das ist so weit weg…

Soweit von meiner Seite. Wie lief es bei euch im Januar? Habt ihr auch Nachschubsorgen? Lasst mal paar Kommentare da. Ich freu mich von euch zu hören.

Grüße,

Euer Kevin


Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.
Wenn ihr einen modernen und günstigen (1€/Trade!!) OnlineBroker auf dem Handy haben wollt, dann nutzt diesen Einladungslink zu TradeRepublic.

Versand durch Amazon #307 – Selbstüberwindung und Rückblick November

Hallo Leute, willkommen zur 307ten Ausgabe des Versand durch Amazon Logbuchs. Diese Woche gibt es den Blick zurück auf den November und einen Bericht zu den Listingproblemen.

Weiterlesen

Versand durch Amazon #303 – Ausgelutscht und Abgerechnet

Willkommen zur 303ten Ausgabe meines Versand durch Amazon Logbuchs. Diese Woche schau ich ins Leere…. ins Leere der Lagerbestände!
Und auf die erste OSS Abrechnung!

Weiterlesen

Versand durch Amazon #299 – Monatsrückblick September 21

Hallo Leute und willkommen zurück zum 299ten Versand durch Amazon Logbucheintrag. Diese Woche gibt es den Monatsrückblick September und ein Nachschubfuckup der hoffentlich folgenlos bleibt….

Bericht zur Lage des Verkaufs

Die letzte Septemberwoche lief nochmal recht gut. Sehr gut sogar! Aber das Bild war dabei wieder uneinheitlich:

Zu den Marktplätzen ohne Umsatz gehörte nämlich diese Woche (neben den ganzen kleinen) auch wieder Spanien. Allerdings wurde das wett gemacht durch Italien und Frankreich.
Italien brachte mit fast 1000€ ein sehr gutes Ergebnis zu Stande, was von Frankreich mit genau 100€ mehr übertroffen wurde. In Summe also knapp über 2000€ aus dem Ausland.
Deutschland hatte selbst allerdings auch eine gute Woche und brachte über 4400€ herein.
Wenn zwei sehr gute Ergebnisse zusammen kommen, denkt man ggf dass man es hier mit Rekorden zu tun haben könnte. Allerdings liegt dieser mit 7200€ noch ein Stück höher. Aber extrem gute Woche trifft es! 🙂

Monatsrückblick September

Hier nun die Zahlen für den September:
Spanien kam im Ganzen Monat nur auf 1 Verkauf und lag am Ende unter 20€. Die restlichen kleinen Marktplätze hatten alle 0,- Umsatz.
Nachdem wir das aus dem Weg geräumt haben kommen wir zu unseren Kampfhähnen um den zweiten Platz: Italien liefert mit über 3000€ ein starkes Ergebnis ab und übertrifft den Vorjahresmonat (1900,-) um 60%. Frankreichs Gockel bleibt aber der Gewinner da hier mit >3700€ nochmal mehr erwirtschaftet wurde. Das ist fast 11x mehr als im Vorjahresmonat (345€)!!
Deutschland ist als Umsatzlokomotive natürlich auf einem anderen Level unterwegs! Mit über 12.800€ Umsatz wurde der Vorjahresmonat (~7500,-) um 70% übertroffen. Super!

Am Ende kam so ein TipTop Ergebnis in Höhe von >19.600€ heraus. Knaller!

D.h. dass August (25k) und September 2021 zusammen besser waren, als mein erstes komplettes Jahr (siehe Jahresrückblick 2016) oder 60% des Ergebnisses von 2020!

Soweit zu den Zahlen. Nicht immer klappt alles reibungslos….

Nachschubfuckup und Sonstiges

Man sollte den „Versendet“ Button erst drücken wenn man wirklich sicher ist, dass die Sendung funktioniert. Das ist die Lesson Learned aus der Nachschubbestellung letzter Woche.

Ich hatte wieder einmal Nachschub bei meinem Hersteller bestellt und ging auch schon davon aus, dass die Lieferung erst in ca. 10Tagen raus gehen wird. In den letzten Wochen waren bekanntlich bereits „Lieferengpässe“ aufgetreten. Doch diesmal kam eine andere Antwort zurück: Einzelne Varianten waren vergriffen und werden überhaupt erst Ende Oktober wieder verfügbar sein. Die anderen Varianten waren auch nicht mehr in der Menge verfügbar wie gewünscht. Kurzum: Meine Nachschuborder war so absehbar nicht möglich. Mein Problem: Ich hatte bereits „Versendet“ geklickt.

Amazon ließ mich dann auch über den Support wissen, dass man bei einer Versendeten Sendung nix mehr machen kann. Also Storno & Co ist nicht möglich. Man muss dazu wissen: Bei Amazon zählt der Systemstatus mehr als die Realität. Und im System war die Sendung ja bereits unterwegs, dass sie das Lager in Realität noch nicht verlassen hat ist irrelevant.

Ich stand jetzt also vor folgendem Problem: Der durch diese Sendung blockierte/reservierte Lagerbestand würde frühestens in 3-6 Monaten durch eine „Systemberäumung“ von Amazon wieder freigegeben, wenn Amazon irgendwann die Sendung als „nicht erhalten“ einstuft. Bis dahin ist der Bestand für mich verschwendet.
Oder aber, ich schicke einfach andere Varianten in genau der angekündigten Menge. Heißt: Amazon denkt es kommen 12 Kartons davon 5x Variante A und 7x Variante B in Wirklichkeit kommen aber 3x Variante A, 4x Variante C, 4x Variante D und 1x Variante X.

Ich hab mich für dieses Vorgehen entschieden. Das wird Wareneingangsprobleme hageln. Aber durch die Einschränkungen bei der Auffüllgrenze kann ich nicht anders. Ansonsten gehe ich OutOfStock.
Schreibt mal wie ihr vorgegangen wärt bzw ob ihr andere Ideen habt.

Soweit von meiner Seite. Ich wünsche euch einen guten Start in den Oktober.

Euer Kevin


Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.
Wenn ihr einen modernen und günstigen (1€/Trade!!) OnlineBroker auf dem Handy haben wollt, dann nutzt diesen Einladungslink zu TradeRepublic.

Versand durch Amazon #295 – Rückblick August 2021 – Überflieger!

Hallo Leute und willkommen zum 295ten Versand durch Amazon Logbucheintrag. Diese Woche gibt es den Rückblick auf den August und einige Updates zu den aktuellen Prozessen. Ehrlich gesagt, gibts diesmal recht viele Infos. Also fangen wir vorn an….

Weiterlesen

Versand durch Amazon #282: Rückblick Mai und Engpässe

Hallo Leute und willkommen zurück zur 282ten Versand durch Amazon Ausgabe. Heute gibt es den Rückblick auf den Mai und einen Bericht von der Verkaufsfront. Dort saugen mir die Kunden aktuell das Lager leer und ich muss schauen dass ich Nachschub bekomme.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Zuerst ein Blick auf die erste Juni Woche.
Spanien gönnt sich nach wie vor eine Auszeit. Ich weiß nicht was los ist, eigentlich müssten dort auch die Werbungsanzeigen laufen und zumindest darüber etwas kommen. Komisch…
Italien kämpfte mit Frankreich um Platz 2. Doch diesmal reichten auch recht gute 550€ nicht und man nur auf Platz 3.
Frankreich war entsprechend noch stärker. Mit über 650€ wurde ein sehr gutes Ergebnis eingefahren.
Und Deutschland? Hier brachen diesmal alle Dämme und der Umsatz allein kann mit dem Gesamtumsatz der Vorwoche konkurrieren: über 2100€ waren es am Ende.
Insgesamt kamen so über 3300€ zusammen. Das kann sich sehen lassen!

Engpässe

Dieser Umsatzsprung kommt mit seinen eigenen Herausforderungen. Die drohende EM sorgt für Fieberstimmung bei Eventveranstaltern. Da ich Zubehör für Events im Shop habe (die während Corona GAR NICHT liefen) bin ich nun plötzlich im „Auge des Orkans“. Bis vorletzte Woche 3 Wochen war noch schweigen im Walde. Dann kamen plötzlich mehr Bestellungen, letzte Woche dann diese Welle. Und nun? Nun muss ich schauen, dass ich kurzfristig Nachschub bekomme!

Die Bestellung ist zwar raus, aber ob das bis zum start der EM noch ankommt ist die Frage. (Eher nein.) Und dann wissen wir ja auch, dass es bei Amazon mal etwas länger dauern kann….

Mein Influenzer Marketing scheint auch etwas gebracht zu haben. Denn mein beworbener Artikel ist mittlerweile auch ausverkauft…arg…

Rückblick Mai

Hier nun der angekündigte Rückblick auf den Mai:

Spanien war ein Totalausfall mit 0€ Umsatz. Wie das sein kann ist mir schleierhaft.
Frankreich war fast 7x so gut unterwegs wie im April. Das mag nicht schwer sein, da der April sehr schwach war, aber fast 800€ sind eine klare Steigerung und entsprechen dem Ergebnis von Italien im April.
Doch auch Italien hat zugelegt. Und zwar fast um 100%. Knapp unter 1400€ sind es im Mai geworden. Das ist schon nicht schlecht.
Auch Deutschland hat nochmal eins drauf gelegt und knabbert, wenn auch erfolglos, an der 5000€ Marke.
In Summe kamen also über 7000€ zusammen. Ab jetzt läuft das Jahr quasi wieder. Mal sehen wie lange mein Lagerbestand das mitmacht und wie lange die Deutsche Nationalmannschaft durchhält. Das wirkt sich durchaus auf meine Umsatzzahlen aus.

Soweit von meiner Seite.
Grüße,

Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.