Schlagwort-Archive: Nachschub

Versand durch Amazon #291 – Eine positive Überraschung

Hallo Zusammen zur 291ten Ausgabe meines Logbuchs. Vor einigen Tagen habe ich eine interessante Nachricht erhalten und bin jetzt erstmal baff…. Wieso und was das für Konsequenzen haben könnte schreibe ich nachfolgend.

Weiterlesen

Versand durch Amazon #288: All In? All Out!

Willkommen zurück zum 288ten Versand durch Amazon Wochenbericht. Letzte Woche gab es Rekorde, diese Woche gibt es Tiefststände. Und das aus gutem Grund….

Bericht zur Lage des Verkaufs

Spanien konnte mit fast 100€ an die Vorwochen anknüpfen. Was aber (zum Glück 😉 ) trotzdem nur für den letzten Platz im Ranking diese Woche reicht.

Italien scheiterte denkbar knapp an der 200€ Marke. Das liegt schon deutlich weiter zurück. Frankreich lieferte mit 250€ nur unwesentlich mehr ab. In Summe kamen so also nur 550€ aus dem Ausland zusammen. Nichts im Vergleich zur Vorwoche.

Deutschland konnte mit knapp unter 1200€ das Ruder auch nicht entscheidend herum reißen. Das es so trübe aussieht hat Gründe!

Der Fall nach der Rekordwoche – Warum?

Gründe für den „Absturz“ gibt es aktuell genug. Das Wetter ist schlecht, im Westen der Republik (und im Erzgebirge) gibt es Fluten. Kein Wunder, dass keiner sich für Veranstaltungen interessiert. Außerdem ist die EM gerade vorbei. Also auch kein Bedarf.

War es das? Nein! Ich bin leer gekauft. Out of Stock – jedenfalls bei meinem Top Seller.

Und Nachschub kommt jetzt erstmal keiner mehr! WTF? Genau… Ihr habt von der Material-/Logistik-Kriese auch gehört? Das trifft bei mir auch zu. Einzelne Varianten sind nicht mehr herstellbar, weil das Rohmaterial fehlt. Vermutlich bekommt man das gerade nicht in die Container unter, weil die Kapazitäten auslaufen, oder aber die Rohprodukte für die Vorprodukte der Vorprodukte fehlen gerade.
Jedenfalls ist jetzt gerade warten angesagt.

Ich habe zum Glück noch ein paar Rücksendungen hier rumliegen welche ich sichten und dann, ganz klassisch, selbst verpacke und an Amazon schicke.

One Stop Shop

Das Thema One Stop Shop war erstmal ein Fehlalarm. Dieses Quartal wird das erste was reportet werden muss. Das ist dann aber erst im Oktober dran. Bis dahin, meint mein Steuerberater, wüsste man vielleicht auch genaueres über das Formular wie man das einzureichen hat. Das ist nämlich noch nicht fertig…. Wow… Just In Time Lieferung in der Politik!? Kennt man gar nicht…Ob das ne Gute Idee ist, wird sich zeigen.

Ich habe die „Trockenübung“ erstmal genutzt und versucht heraus zu finden, wie ich an die Daten komme. Dazu habe ich mir den „Tax Report“ bei Amazon gezogen und schnell gemerkt, dass das gar nicht so klar ist, welche Felder man wirklich verrechnen soll. Wenn es soweit ist schreibe ich das hier nochmal.

Ich habe beim Seller Support angefragt und gebeten, dass die mir mal erklären welche Spalten wirklich für den OSS genutzt werden sollen. Das wurde natürlich nicht beantwortet… Allerdings hat man mir die Spaltendefinition/Doku des TaxReports verlinkt. Die findet ihr hier (im Seller Central).

Außerdem erwähnte man zwei neue Spalten:

– TAX_REPORTING_SCHEME: In dieser Spalte finden Sie die Steuergesetzgebung für die Transaktion.

– TAX_COLLECTION_RESPONSIBILITY: In dieser Spalte finden Sie die für den Einzug und die Abführung der Steuer (Umsatzsteuer) an die Behörden verantwortliche Partei. Wenn „MARKETPLACE“ angegeben ist, zieht Amazon die Umsatzsteuer ein und überweist sie an die Behörden. Wenn „SELLER“ angegeben ist, bleiben Sie weiterhin für den Einzug und die Überweisung der fälligen Umsatzsteuer zuständig.

Sonstiges

Wir sind von den Wettereskapaden relativ verschont geblieben und die Chemnitz ist auch nicht in unseren Keller gelaufen – hab jedenfalls nix bemerkt. Wobei das reiner Zufall ist. Nächstes mal zieht die Wolke anders, und bei uns ist Land unter…. It’s the Klimawandel, Stupid!

Ich wünsch euch eine trockene Woche und hoffe ihr seid bisher gut durch gekommen.

Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Versand durch Amazon #283: Ausgebremst durch Amazon

Die letzte Woche ging mir massiv auf die nerven. Schlimm genug, dass ich meinen Restocking Zeitpunkt etwas verschlafen hatte da die Umsätze so grandios durch die Decke gingen. Nein, zu allem Überfluß musste Amazon mir auch noch das Nachschub einsenden erschweren. Wie ich damit umging erfahrt ihr im heutigen Beitrag.

Weiterlesen

Versand durch Amazon #282: Rückblick Mai und Engpässe

Hallo Leute und willkommen zurück zur 282ten Versand durch Amazon Ausgabe. Heute gibt es den Rückblick auf den Mai und einen Bericht von der Verkaufsfront. Dort saugen mir die Kunden aktuell das Lager leer und ich muss schauen dass ich Nachschub bekomme.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Zuerst ein Blick auf die erste Juni Woche.
Spanien gönnt sich nach wie vor eine Auszeit. Ich weiß nicht was los ist, eigentlich müssten dort auch die Werbungsanzeigen laufen und zumindest darüber etwas kommen. Komisch…
Italien kämpfte mit Frankreich um Platz 2. Doch diesmal reichten auch recht gute 550€ nicht und man nur auf Platz 3.
Frankreich war entsprechend noch stärker. Mit über 650€ wurde ein sehr gutes Ergebnis eingefahren.
Und Deutschland? Hier brachen diesmal alle Dämme und der Umsatz allein kann mit dem Gesamtumsatz der Vorwoche konkurrieren: über 2100€ waren es am Ende.
Insgesamt kamen so über 3300€ zusammen. Das kann sich sehen lassen!

Engpässe

Dieser Umsatzsprung kommt mit seinen eigenen Herausforderungen. Die drohende EM sorgt für Fieberstimmung bei Eventveranstaltern. Da ich Zubehör für Events im Shop habe (die während Corona GAR NICHT liefen) bin ich nun plötzlich im „Auge des Orkans“. Bis vorletzte Woche 3 Wochen war noch schweigen im Walde. Dann kamen plötzlich mehr Bestellungen, letzte Woche dann diese Welle. Und nun? Nun muss ich schauen, dass ich kurzfristig Nachschub bekomme!

Die Bestellung ist zwar raus, aber ob das bis zum start der EM noch ankommt ist die Frage. (Eher nein.) Und dann wissen wir ja auch, dass es bei Amazon mal etwas länger dauern kann….

Mein Influenzer Marketing scheint auch etwas gebracht zu haben. Denn mein beworbener Artikel ist mittlerweile auch ausverkauft…arg…

Rückblick Mai

Hier nun der angekündigte Rückblick auf den Mai:

Spanien war ein Totalausfall mit 0€ Umsatz. Wie das sein kann ist mir schleierhaft.
Frankreich war fast 7x so gut unterwegs wie im April. Das mag nicht schwer sein, da der April sehr schwach war, aber fast 800€ sind eine klare Steigerung und entsprechen dem Ergebnis von Italien im April.
Doch auch Italien hat zugelegt. Und zwar fast um 100%. Knapp unter 1400€ sind es im Mai geworden. Das ist schon nicht schlecht.
Auch Deutschland hat nochmal eins drauf gelegt und knabbert, wenn auch erfolglos, an der 5000€ Marke.
In Summe kamen also über 7000€ zusammen. Ab jetzt läuft das Jahr quasi wieder. Mal sehen wie lange mein Lagerbestand das mitmacht und wie lange die Deutsche Nationalmannschaft durchhält. Das wirkt sich durchaus auf meine Umsatzzahlen aus.

Soweit von meiner Seite.
Grüße,

Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Versand durch Amazon #244: Umzugsstress

Hallo Leute, willkommen zurück. Ich hatte ein stressiges Wochenende, aber das hatte weniger mit FBA als mit einem Umzug zu tun. Allerdings ging es dadurch mal wieder „Back to the Roots“ und ich habe wieder Pakete zu DHL gebracht 😉

Bericht zur Lage des Verkaufs

Die Vorwoche konnte sich sehen lassen, die Frage ist ob der Trend hält….
Der Blick nach UK zeigt schon Mal keine Veränderung 😉 – Spanien brachte auch nur <50€ Umsatz ein. Frankreich schafft es auch diese Woche nur auf den dritten Platz. Allerdings mit nur etwas über 150€ Umsatz. Und Italien?

Der Blick in den Süden ist rosig! Mit über 900€ Umsatz hat das Geschäft richtig angezogen und ich freu mich für die Italiener, da mein Produkt für gute Zeiten gedacht ist.

Gute Zeiten sind euch in Deutschland gern gesehen. Leider konnte der Umsatz nicht mit der Vorwoche (2000€) mithalten. Diesmal kamen so nur etwas unter 1400€ zusammen. In Summe kamen so knap unter 2500€ Umsatz zusammen. Danke Italien!

Umzugsstress und Nachschub

Letzte Woche war geprägt von einem „Nicht Amazon“ Event. Meine Freundin zieht bei mir ein. Und das heißt Umzugsorganisation, Transportfahrten und am Ende müssten neue Schränke gekauft, transportiert, aufgebaut und eingeräumt werden. Das verbanden wir dann gleich noch mit einem Besuch bei Freunden in Dresden.

Beim rumgeräume stolperte ich über eine überraschend große Menge von Produkten die noch in meinem Keller eingelagert waren. Da wir eh schon am Räumen waren, konnten die auch gleich weg. Also wurden mal wieder Pakete zu Hause gepackt und via DHL ins Lager geschickt.

Der eigentliche große Nachschub (diesmal wieder 1 Palette via Spedition) ist dann nächste Woche fällig. Bei dem Ganzen Umzugsstress kam die Orga bei mir etwas kurz.

Test mit Produktbildern

Meine Freundin hatte auf Youtube einen Beitrag zu „Verkaufspsychologie“ und Bildern gesehen. Das führte dazu, dass wir ein Produkt um ein Artikelbild ergänzten, welches Menschen bei der Verwendung des Produkts zeigt. Das führte zu folgenden Erkenntnissen:

  1. Amazon ist nicht so gut geeignet um nebenbei Daten zu tracken. (D.h. mit Bordmitteln erkennt man nicht so ohne weiteres ob eine Änderung eine Verbesserung gebracht hat). Vor allem da
  2. Man muss immer bedenken, dass man Emotional den „Käufer“ ansprechen will und nicht den späteren Nutzer (gerade bei Businesskunden sind das verschiedene Gruppen)

Ergebnisse/Unterschiede/Verbesserungen konnte ich nach 4 Wochen nicht feststellen. Allerdings führte die anschließende Diskussion und Brianstorming dann zu obigen Punkt 2 und der Idee nochmal andere Bilder auszuprobieren.

Sonstiges

In den nächsten Wochen werde ich mich dann nochmal mit Freunden treffen und „Corona Urlaub“ machen. Normalerweise bin ich eher für Fernreisen zu haben. Diesmal muss die Bremerhaven/Nordsee reichen 😉

Ich wünsch euch eine erfolgreiche Woche. Was habt ihr so für Strategien bzgl. eurem „Post Corona/Pre 2te Welle“ Business? ich würde mich über eure Gedanken in den Kommentaren freuen.

Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Versand durch Amazon #189 – Kevin zieht blank?

Wir befinden uns auf der Ziellinie des Monats Juli. Gleichzeitig hat sich im Investmentumfeld bei mir (Immobilien) einiges getan und ich habe wieder viel mit Papier zu tun. Da ich gleichzeitig viel auf reisen bin beißt sich das. Also was tun? Mehr dazu im heutigen Beitrag. Und dann gabs da noch einen kleine Peinlichkeit…. Doch zuerst der…

Bericht zur Lage des Verkaufs

Es gibt Dinge die sind unberechenbar – zum Beispiel meine Umsätze im Ausland. Italien hat auch diese Woche sehr verhalten eingekauft und war mit Spanien unterhalb der 150€ Marke zu finden. Frankreich ist da normalerweise nicht weit entfernt. Doch diesmal kam am Dienstag erstmal eine 300€ Bestellung herein und sorgte dafür, dass Frankreich eine tolle Woche mit >700€ Umsatz einbrachte. Deutschland schrammte knapp unterhalb der 1600€ Marke vorbei und UK brachte auch noch etwas Porto ein. In Summe knackten die Umsatze die 2500€ Marke die für das 120k Jahresziel nötig ist. Super!

Unternehmer 1×1

Aktuell bin ich mit meinem Hersteller dabei den Nachschub zu Amazon zu bewegen. Ich hatte ja eine große Order platziert und gebeten, dass ein kleiner Teil vorab via DHL, UPS & Co Versand wird. Das war nun geschehen und es ging an die Hauptlieferung. Die Einlegeflyer in meiner Produktverpackung reichten nicht mehr und ich musste noch schnell Nachschub organisieren. Ganz nebenbei erwähnte mein Hersteller, dass es nett Wäre vor dem versenden der 3 Paletten die Rechnung zu bezahlen… Öhm… klar. Zahlungsziel hatten wir bis dato noch nie besprochen und ich hatte immer per Vorkasse bezahlt. Also ab an den Rechner und Überweisung gemacht.

Nachdem die Zahlung raus war und ich aufs Geschäfts-Konto blickte, schauten mich ein paar verlassene Euro an die sich einsam fühlten. WTF!? Ich bin fast blank? Richtig. Ich hatte mein Cashflow Management schleifen gelassen und in Anbetracht der „dicken Reserven“ es nicht für nötig befunden mal zu planen wie die Bestellung in den Zu- und Abflüssen passt. Glücklicherweise war das Konto ja gedeckt und in ein paar Tagen ist die nächste Amazon Auszahlung fällig. (Zur Not kann man eine vorzeitige Auszahlung beantragen, wenn es mal richtig eng wird.) Aber eine Überraschung war es schon. Diese Bestellung war größer (1?.000€) als damals die PLP#2 Bestellung aus China aber ich hatte die auf die leichte Schulter genommen, da ich ja regelmäßig ordere und dasja auch nur „eine Order“ ist.

Orgakram

Oben hatte ich ja angekündigt, dass ich etwas über mein „Dokumentenmanagement“ zu schreiben. Da ich viel unterwegs bin, ist es für mich wichtig, dass ich immer alle Unterlagen elektronisch dabei habe. Gerade in den letzten Wochen wo Notartermine & Co. statt gefunden hatten und nun wichtige Schreiben (häufig Rechnungen) eintrudeln. Meine Vorgehensweise ist die, dass ich ein ausgefallenes Ordnersystem nutze (dazu bei Gelegenheit mal mehr) und ich alle Dokumente Scanne. Ich habe echt einige Zeit nach einem Scanner gesucht der als Vielzweckwaffe taugt, und war dann letztes Jahr fündig geworden. Gesucht hatte ich vor allem einen Drucker der C4-Umschläge drucken kann und eine ADF (Automatic Dokument Feeder) für den Scanner hat. Ich habe mir dann einen Epson Workforce WF-7710 geleistet. Das Ding hat folgende Vorteile für mich:

  • Automatische Dokumentenzuführung im Scanner
  • Doppelseitig A4 scanbar
  • Scannen bis zu A3 (doppelseitig vermutlich auch. Hab ich noch nicht gemacht)
  • Email, (W)LAN und USB Stick für die gescannten Files möglich.
  • doppelseitiger Druck bis zu A3 möglich
  • Druck von C4 Umschlägen möglich (Probepackungen bei Amazon verpacke ich gern in C4 Umschläge.)
  • Linux Support Out Of The Box
  • (Faxen geht wohl auch)

Wenn ich also meine Post öffne landet alles was nicht direkt Richtung Müll geht bzw. sofort zu erledigen ist (*hust*Strafzettel*hust*) auf dem Scanner und dann auf meinem Laptop. Die Anschaffung hat sich rentiert. Auch weil ich nun meine Reisekostenabrechnung für meinen Hauptberuf zu Hause machen kann. Bei Epson gibt es früher oder später auch immer günstige Ersatzpatronen.

Gerade für die unter euch die mit dem Gedanken spielen mal ortsunabhängig zu arbeiten geht kein Weg an der Digitalisierung eurer Dokumente vorbei. Logisch, dass ihr dann irgendwann eine Scanservice nutzen müsst. Das kostet bei der Post 25€/Monat. D.h. nach einem Jahr hat sich der WF-7710 bezahlt gemacht.

Wie händelt ihr eure Dokumenten? Alles nur Papier oder scannt ihr auch? Schreibt mir dazu gern mal was in die Kommentare.

Bis zum nächsten Mal!
Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Versand durch Amazon #188 – Warten

Hallo Leute, willkommen zum 188ten Eintrag meines Versand durch Amazon Logbuchs. Diese Woche war aus FBA Sicht aus mehrerlei Hinsicht unspektakulär.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Unspektakulär waren zum Beispiel die Umsatzzahlen. Deutschland performte zurückhaltend und brachte „nur“ 1400€ zusammen. Frankreich brachte knapp unter 300€ herein, während Italien diese Woche mit unter 200€ Umsatz etwas unter dem Schnitt lag. Auch Spanien brachte wenig zu Stande, nämlich nur 40€.
In Summe kamen so keine 2000€ Umsatz zusammen. Noch genug für das 100k Ziel. Aber für die 120k würde es schon nicht mehr reichen.

Wartestellung

Unspektakulär ist auch der Rest. Die Daten bei der Zentralen Stelle sind eingepflegt (die Doku auf der Website ist für eine Deutsche halb(?) staatliche Website sehr gut – jedenfalls wenn man deutsch spricht). Wieso die eMail kam und behauptete, dass kein Duales System Zahlen für mich reportet hätte, erschließt sich mir nach wie vor nicht. Vermutlich einfach eine Standardmail die erstmal alle aufschrecken soll….

Gewartet hat auch mein Zulieferer. Einerseits auf DHL, die mal „eben so“ nicht bereit waren 13 Pakete mit zu nehmen. Und außerdem auch noch auf Einlegeflyer, die mir bei der großen Order natürlich ausgingen.

Sonstiges

Amazon hat eine AGB Anpassung angekündigt. Ich habe mir die Änderungen mal durchgeschaut und nichts gravierendes gefunden. Gut ist, dass man nun bei gravierenden Entscheidungen (Account-Schließung etc) in „Berufung gehen kann“.

Soweit von meiner Seite.

Bis zum nächsten Mal!
Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.