Schlagwort-Archive: Bilder

Versand durch Amazon #195 – Ein teurer Fehler!

Hallo Leute, willkommen zurück zur 195ten Woche meines Versand durch Amazon Logbuchs. Eine lange angekündigte Änderung im Vorgehen Amazons hat mich diese Woche (und vielleicht schon letzte Woche) ordentlich Umsatz gekostet. Also aufgepasst!

Bericht zur Lage des Verkaufs

Die Zahlen diese Woche sehen genauso schlecht wie letzte Woche aus! Deutschland brach diese Woche auf gerade einmal etwas über 1000€ ein. Frankreich rettete mit 350€ die Woche, da Italien mit <150€ auch nicht performte. UK und Spanien lagen beide unter 10€ (ja wirklich 10!) Umsatz. Insgesamt waren es knapp über 1500€. Zu wenig!

Hier hätte ich nicht so lahmarschig sein dürfen sondern meine Listings genauer im Auge behalten müssen.

Was war passiert!? Amazons Bilder Richtlinie!

Als ich meine UK Listings anschaute stellte ich fest, dass einige ausgeblendet waren, da das Hauptbild als „ungültig“ markiert war. Da die Listings in den anderen Marktplätzen (zumindest im Deutschen) noch zu laufen schienen, machte ich mir keine großen Gedanken. Sondern setzte (großkotzig) „UK Listings reaktivieren“ auf meine Todo-Liste.

Wer aber mitdenkt (und Amazon kennt) weiß, dass die Bilder für UK die selben sind, welche auch in DE, ES … in ALLEN europäischen Marktplätzen benutzt werden. D.h. wenn die UK Listings deaktiviert werden, ist es nur eine Frage der Zeit bis die anderen Folgen. (Zum Glück hatten nicht alle Listings die selben Hauptbilder. So ging mein Umsatz nie ganz auf 0 – andererseits hätte ich es dann definitiv gemerkt…)

Am Freitag viel bei mir der Groschen, als ich in Frankreich und Italien auch die Listings deaktiviert vorfand. Ich checkte den Deutschen bestand und auch da sah ich bereits ein deaktiviertes Listing. FUCK! Ich setzte mich direkt an meinen Rechner und baute das Hauptbild um. Hauptproblem war, dass keine Logos/Symbole und Overlays auf den Bildern sein dürfen (sowas wie „100% Organisch“) und dass der Hintergrund komplett weiß sein muss.

Zum Glück bin ich mit Gimp etwas bewandert und konnte mir so weiter helfen. Nach 2-3h hatte ich die Bilder auf dem Stand den ich brauchte und lud die neuen Bilder via Seller Central hoch. Flatfiles fühlen sich für mich nach wie vor sehr unsicher an.

Wichtig ist: Wenn ihr eure Bilder aktualisiert, dass ihr dem Amazon Backend 15-20 Minuten zeit gebt bis die Bilder sich intern verbreitet haben. (Für die Coder unter euch: Seller Central sitzt auf der AWS auf und die Bilder landen in einer S3 Bucket die erst noch synchronisiert werden muss. Die Website mit ihren Bildern liegt vermutlich in einer CloudFront… Das braucht ein bisschen)

Nach ein paar Stunden hatte ich Gewissheit, dass die Listings wieder funktionierten. Allerdings war der mangelnde Umsatz nicht gut für das Ranking. Damit habe ich nicht nur direkt Umsatz verloren, sondern verliere nach wie vor etwas Umsatz da sich die Listings erst wieder hoch arbeiten müssen.

Sonstiges

Ansonsten gab es gute Fortschritte bei meinem neusten Produkt sowie beim PLP#3. Hier muss ich mich um Nachschub kümmern, da dieses Produkt langsam seine Kunden findet. Sehr schön, denn der hohe Preis (>100€) hätte mich als Kunde abgeschreckt.

Bis zum nächsten Mal!
Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Versand durch Amazon #169: Nummer 3?

In der letzten Woche war im Amazon Bereich bei mir wenig los. Allerdings habe ich eine kleine Optimierung vorgenommen, von der ich mir doch etwas erhoffe. Außerdem gab es noch ein paar Ergänzungen zu letzter Woche.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Die Woche startete gut, jedoch brach Do-Sa in Deutschland der Verkauf stark ein. Erst am Sonntag waren wieder Verkäufe von annähernd 300€ zu sehen. Die anderen Länder brachten zusammen sehr ordentliche 590€ (Ziel ist >520€) ein. Deutschland in Summe diesmal nur 1290€ (Ziel: >1550€). In Summe liege ich mit knapp unter 1900€ hinter meinem selbst gestecktem Ziel von 2100€/Woche.

Private Label Produkt #3?

Aktuell spiele ich mit den Gedanken ein weiteres Private Label Produkt aufzulegen. Allerdings liegt es in einer komplett anderen Nische. Vorteil ist jedoch, dass dieses Produkt sehr stark ein Problem löst, welches Menschen mit meiner Statur (sehr groß!) regelmäßig haben. Das Produkt wäre eine Inkrementelle Verbesserung eines bestehenden Produkts/Produktkategorie welche aber breiten Einsatz findet. Nachteil ist, dass das Produkt sehr stark saisonal ist, sowie schwer und sperrig… Schauen wir mal…

Optimierungen für PLP#1

In der letzten Woche hatte ich die Verkäufe meiner neuen PLP#1 Varianten geprüft und festgestellt, dass die Verkäufe ausbaufähig sind. Mein Hauptproblem sind die sehr begrenzten Views welche die Listings erhalten. Denn die Pakete sind eigentlich für die Kunden in Mehrerlei Hinsicht vorteilhaft: Niedrigerer Preis, Nur eine Lieferung (d.h. zeitgleich) erhalten, Alles in einer Verpackung. Wie bekomme ich also die Augen der Kunden auf die Listings?

Ich habe einfach ein zusätzliches Produktbild bei genau der Variante hochgeladen welche es auch als Bundle gibt und auf diesem Bild das Bundle beschrieben. Und natürlich auch nach was man bei Amazon Suchen muss um das Bundle zu finden. Wieso taucht die Variante nicht direkt im Listing auf? Das hatte ich versucht, allerdings war es mir nicht möglich den Variationtype meines Listings zu ändern. Deshalb tauchen die neuen Varianten nun in einem separaten Listing auf. Das hat zur Folge, dass ich die Besucher dahin umleiten muss.

Sonstiges

In meinem Artikel aus der letzten Woche hatte ich etwas zu Remissionen geschrieben. Ich habe den Artikel noch um weitere Tips ergänzt und einen Link auf die Einstellungen zur Remission hinterlegt. Falls ihr mehr wissen wollt, schaut da noch mal rein.

Soweit von mir. Ich bin aktuell gerade stark mit Immobilien beschäftigt. Wünscht mir Glück, am Mittwoch möchte ich mir eine Wohnung ersteigern…


Vorab schon Mal ein Dank an alle welche mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls ihr FBAinGermany gut findet und mich unterstützen wollt dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir nen Kaffee via Paypal. Links und Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Versand durch Amazon #149: Kommunikation

Hallo Leute, willkommen zurück zu meinem 149ten Logbucheintrag. Wir nähern uns dem Geburtstag von FBAinGermany.com. Doch aktuell befinde ich mich in den Mühen der Ebene.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Diese Woche verlief recht durchschnittlich. Deutschland schwächelte etwas, brachte aber zumindest >1200€ herein. Der Freitag, vor allem aber der Samstag war hier der Grund für die <200€/Tag : Samstag schien nur in Spanien und Frankreich mein Online-Shop offen zu sein.

Das Ausland brachte erneut ca 550€ ein, was recht ok ist. In Summe kamen 1750€ zusammen, was in Anbetracht meiner langsam sich leerenden Lager durchaus ok ist. Die Nachbestellung meines PL-Produkts #1 hatte ich hinaus gezögert, da mein Hersteller plötzlich mehr Geld wollte. Deshalb war Kommunikation von Nöten.

Kommunikation

Kurz vor Ende dieses Logbuch-Zeitraums gab es dann endlich Rückmeldung von meinem Lieferanten für das PL-Produkt #1. Ein Telefongespräch machte mir klar warum meine gegenüber höhere Preise wollten. Meine „Bulk-Orders“ waren ganz und gar nicht das was ihre Abläufe hergaben. Deshalb verursachte ich mit meinen Bestellungen mehr Stress als Freude. Kleinere, fokussiertere dafür Regelmäßige Bestellungen waren gewünscht. Kein Problem! Das hilft mir sogar, Überbestände bei Amazon und zu viel gebundenes Kapital zu vermeiden.

Amazon hat diese Tage auch eine Kommunikation heraus geschickt. Uns zwar geht es dabei um Produktbilder, welche nicht den Anforderungen entsprechen. Soweit ich die Mail verstehe geht es um das Produkt Hauptbild. Dieses muss auf weißem Hintergrund, in ausreichend hoher Auflösung und ohne Zubehör/Statisten abgebildet sein. Eine weitere Regel besagt, dass das Hauptbild das Produkt nicht in mehreren Farben und aus verschiedenen Richtungen abbilden darf. Im Oktober will Amazon betroffene Listings deaktivieren. Eine Reaktivierung kann dann bis zu 2 Tage dauern.
Damit man nicht grundlos (sondern begründet) in Panik verfällt, hat Amazon einen Report eingerichtet, der einem bereits vorab betroffene Listings meldet. Hier findet den im SC unter diesem Link: https://sellercentral-europe.amazon.com/listing/reports

Wählt dort dann „Fehlende Angebotsdaten und ausgeblendete Angebote“ bzw. in English „Listing Quality and supressed Listings“.
Bei mir waren nur alte Listings die ich nicht länger benutze betroffen. Wie sieht es bei euch aus?

Sonstiges

Ansonsten gibt es leider keine Rekorde oder dergleichen zu vermelden. Falls bei euch etwas interessantes aufgepoppt ist, lasst es mich und die anderen Leser gern in den Kommentaren wissen. Ansonsten wünsche ich euch wie üblich eine erfolgreiche Woche!


Falls ihr FBAinGermany gut findet und mich unterstützen wollt dann nutzt meine Amazon Affiliate Links oder spendiert mir nen Kaffee via Paypal. Links und Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

 

Versand durch Amazon #76 – Unerwartete Umwege

Hallo und willkommen zurück zur 76ten Woche des Versand durch Amazon Logbuchs. Diese Woche gab es eine unerwartete Nachricht von Amazon die mich etwas Geld und deutlich mehr Zeit gekostet hat. Es geht um Produktbilder. Weiterlesen