Versand durch Amazon #319: Auch das noch!

Wochenlang wartet man auf Nachricht bzgl. Verbesserung in Sachen Nachschubverfügbarkeit. Und dann dass….. Willkommen zur 319ten Ausgabe des Versand durch Amazon Logbuchs.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Um zu verdeutlichen warum das Thema drückt, ein Blick auf die Verkaufszahlen der vergangenen Woche. In Spanien gab es tatsächlich mehrere kleine Verkäufe die in Summe fast 50€ Umsatz erbrachten. Italien kam zumindest über die 100€ Marke.
Frankreich erreichte diesmal nur 500€ Umsatz und damit deutlich weniger als Deutschland, welches auf über 800€ kam. In Summe waren es somit etwas über 1500€ Umsatz diese Woche.

Ich merke langsam, dass der Nachschub ausgeht. Entsprechend froh war ich, als ich die erste Mail von meinem Lieferanten bekam, dass wieder Ware bestellt werden kann.

Kurz darauf kam eine zweite Mail die im Nebensatz bemerkte, dass die Ware komplett ein anderer Typ ist als das was ich bisher verkaufe. WTF!!! Jetzt steh ich vor dem Dilemma nicht zu wissen, ob „meine Ware“ irgendwann wieder kommt, ob ich neue Listings zusätzlich anlegen sollte, oder ob ich die Listings auf den neuen Typ konvertieren soll. Es könnte so einfach sein…. Aber nein.

Soweit von meiner Seite. Die Lage in der Ukraine wird für die Zivilbevölkerung immer ernster. So langsam gehen in den Städten mit „russischen Berührung“ die Nahrungsmittel aus. Auch in den „umfahrenen“ Städte auf dem Weg nach Kiev. Hoffentlich bahnt sich da nicht das nächste Unglück an.

Lasst uns das beste hoffen.
Euer Kevin


Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.
Wenn ihr einen modernen und günstigen (1€/Trade) OnlineBroker auf dem Handy haben wollt, dann nutzt diesen Einladungslink zu TradeRepublic.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.