Schlagwort-Archive: Immobilien

Versand durch Amazon #170: Geplätscher

Willkommen zurück zur 170ten Woche meines Versand durch Amazon Logbuchs. Der Februar ist fast vorbei und hier sind die Zahlen der letzten Woche:

Bericht zur Lage des Verkaufs

Der Dienstag lief in Deutschland richtig gut! Mit fast 500€ Umsatz wurde der Grundstein für eine gute Woche gelegt. Am Mittwoch war dann Italien mit >200€ Umsatz stärkster Marktplatz. Diese Woche brachten zur Abwechslung einmal ALLE Marktplätze Umsatz. Ja, selbst UK. Ich sehe das als Abschiedsgeschenke. 😉
In Summe kamen in Deutschland über 1600€ und aus dem Ausland nochmals über 750€ herein. Mehr als die Hälfte davon lieferte wiederum Italien ab. Mit >2300€ war diese Woche auch zu 100% im Zielkorridor. Insbesondere das Ausland lieferte diesmal deutlich mehr als im Schnitt benötigt wird. Damit ist die letzte Woche wieder ausgeglichen.

Und sonst so?

Aktuell lasse ich das Geschäft so vor sich hinlaufen. Am Wochenende war mal wieder „Nachschub verpacken“ angesagt. Aber der Fokus liegt aktuell auf meinen Immobilien Investitionen. Ich habe letzte Woche erfolgreich eine Wohnung ersteigert (Zwangsversteigerung) und stehe kurz davor eine zweite Wohnung zu erwerben. Weiterhin beschäftige ich mich mit Themen rings um das Immobilienumfeld. Dieses Unterfangen ist ein zentraler Baustein meines „Rente mit 40“ Plans. Wobei ich bis dahin meine Rente sicher haben möchte. Ob ich bis dahin die Einnahmen erzielen kann, ist eine andere Geschichte. 😉

Das soll es für diese Woche auch schon gewesen sein. Falls ihr meinen Block unterstützen wollt hier dazu ein paar Infos:


Vorab schon Mal ein Dank an alle welche mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls ihr FBAinGermany gut findet und mich unterstützen wollt dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir nen Kaffee via Paypal. Links und Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Versand durch Amazon # 161

Hallo zurück zu meinem 161ten Logbucheintrag. Diesmal gibt es nur ein kleines Update rund um das Private Label Geschäft. Aber vielleicht könnt ihr mir ein paar Fragen beantworten.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Die letzte Woche verlief wieder etwas stärker. Diesmal vor Allem auf Grund der Performance der ausländischen Marktplätze. UK schaffte erneut Umsatz zu generieren (ja, ich freu mich auch über kleine Fortschritte 😉 ) und zusammen mit Spanien, Italien und dem starken Frankreich kamen in Summe über 800€ dort zusammen. Aus Deutschland kamen die fehlenden ~1200€ um insgesamt knapp unter 2000€ Umsatz zu landen.

Private Label Produkt #1

Ich erhielt nachricht, dass bei der Anlieferung 6 Packungen meines Produkt beschädigt angekommen sind. Nun würde mich interessieren, wie ihr dabei vorgeht. Der Warenwert liegt in diesem Fall <100€. Das ist also alles kein Thema bei einer Gesamtbestellung von 3.000 – 5.000€

Ab welchem Betrag geht ihr auf die Schadensregulierung des Frachtunternehmens zu? Wie kommt ihr an vernünftige Fotos von der Beschädigung?

Private Label Produkt #2

Die Umsätze sind in den letzten Woche leicht angestiegen und ich frage mich wie ich das Thema weiter bewegen kann. Ich habe potentielle Kunden auch in den USA. Dort wurde die Methode erfunden deren Coaches ich in Europa beliefere. Wie könnte man wohl einen Markteintritt in den USA validieren bevor man da voll einsteigt? Das letzte was ich will sind 1500 Einheiten Ware in den USA die keiner kauft.

Sonstiges

Lifestyle

Wenn ihr in Berlin lebt und wie ich häufig Hemden tragt,  könnt ihr euch euer Leben leichter machen. Und zwar habe ich für mic festgelegt, dass Aufgaben die mir keinen Spaß machen outgesourct werden, wenn ich jemanden finde der sie für <20€/h erledigt (Für Aufgaben die so medium spannend sind setze ich 10€ als Grenze an). In Berlin, Potsdam, Hamburg, München,  Köln, Frankfurt, Hannover und Wien gibt es eine passende Alternative: „jonny fresh“. Die holen meine Hemden (im Hotel), Waschen und Bügeln sie und bringen sie mir dann innerhalb von 48h wieder (auf Arbeit). D.h. verschiedene Hohl- und Lieferadressen! Das Ganze kostet dann 2,30€ pro Hemd inkl. Allem. (Ich sammle immer bis 10 Hemden zusammen kommen) Falls ihr das auch ausprobieren wollt, dann könnt ihr diesen Link nutzen und 15€ Neukundenrabatt mitnehmen. Ich erhalte ebenso einen Rabatt für meine nächsten Reinigungen.

Immobilien

Aktuell Suche ich nach Immobilien. Falls jemand von euch ein Wohnungspaket oder Mehrfamilienhaus sieht welches in die Kategorie „vermietbar aber hässliches Entlein“ fällt, dann wäre ich interessiert.

Soweit von mir. Ich wünsche euch eine erfolgreiche 50te Woche und viel Erfolg beim Jahresendspurt.


Falls ihr FBAinGermany gut findet und mich unterstützen wollt dann nutzt für die Weihnachtseinkäufe gern meine AmazonAffiliate Links oder spendiert mir nen Kaffee via Paypal. Links und Infos zu Beiden auch auf meinem Impressum.

Versand durch Amazon #96: Freundschaftsdienste

Hallo Leute, willkommen zurück zu meinem 96ten Logbucheintrag. Diese Woche ging endlich wieder Nachschub auf die Reise (jedoch zu spät um Wirkung zu entfalten). Ich hingegen konnte Wirkung entfalten, indem ich einem Freund von einer Dummheit abhielt die mit Amazon wenig zu tun hat, erfolgreiche Amazon Händler allerdings schon treffen kann: Immobilien.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Meine Verkäufe sind in Deutschland zum Glück wieder angestiegen und lag mit über 900€ auf dem Niveau wie vor zwei Wochen. Im Ausland sahen die Zahlen hingegen noch immer nicht so pralle aus. Allein Spanien konnte zumindest noch 240€ beitragen. Die anderen Länder kamen zusammen nicht auf 150€.

Der Deutsche Nachschub ist nun wieder auf dem Weg, allerdings ging das ganze erst spät in der Woche auf die Reise, so dass der neue Bestand sich noch nicht bemerkbar machen konnten.
Anders sieht es mit meinem US Zulieferer aus.

Der US Lieferant macht mir aktuell Sorgen. Zur Erinnerung: Zu diesem Lieferant war Amko und ich Anfang des Jahres gewechselt, nachdem der alte Lieferant Probleme gemacht hatte. Die erste Bestellung war vom Service her gut, von der Qualität (der Verpackung und der Label) ausbaufähig (die Ware war wie erwartet, TipTop). Meine aktuelle Bestellung zieht sich hingegen echt wie Gummi. Eine mir zugestellte Rechnung wies nun, nach langem Warten, auch noch die falschen Inhalte auf (falsche Mengen und Variante). Alles in allem keine schöne Situation – und so langsam wird es enge mit meinem Warenbestand.

Freundschaftsdienst – Immobilien

Wie in der Anleitung schon angekündigt, war ein anderes Thema plötzlich relevant und ich musste kurz einem Freund zur Seite stehen. Was ihr nicht wisst ist, dass ich mich mit Immobilien zumindest etwas auskenne. Dies hängt mit meinem „Rente Mit 40“ Ziel zusammen, wo Immobilien eine Rolle spielen, und einem Studium an der DIA. In dieser Woche allein haben mich 3 verschiedene Freunde zu dem Thema angesprochen. Einer davon wollte nun in einem „Blasenmarkt“ eine Wohnung kaufen und ich musste ihn davon abbringen. Glücklicherweise rieten auch andere enge Vertraute ab, so dass ein klärendes Gespräch und eine Infografik die ich für diesen Zwecke erstellt habe, durch drangen.

Folgende Infografik /Entscheidungsdiagramm habe ich für ihn gebastelt:

click for bigger version – Decission Graph „Shall I buy that house/real estate?“

Klar ist, dass so ein Graph nie das komplette praktische Wissen eines Maklers, Gutachters,  Immobilienverwalters oder zumindest eines gestandenen Vermieters einpacken kann. Aber zumindest diese oben abgebildeten, wenigen zentralen Fragen sollte man sich stellen. Im konkreten Fall war nämlich klar, dass der Kauf kein „good investment“ werden würde. Auf die Frage ob die Wohnung dann die „Traumwohnung zum alt werden“ sei, kam auch keine positive Antwort. Kurz: Die Makler hatten gute Arbeit geleistet und jemanden so lange nervös gemacht und aufgeheizt, dass er sich fast für 30 Jahre verschuldet hätte mit einer Immobilie die im im Bestfall(!) 2% Rendite eingebracht hätte. Ich persönlich rechne eher mit einem stattlichen Verlust…

Das Thema beschäftigte mich bestimmt 4-6 Stunden, wenn nicht länger. Mein Freund hat nebenbei den „Notausgang“ Miete gewählt. Er mietet das Objekt erstmal – auch das ist nicht wirklich eine tolle Entscheidung, da auch die Mieten (für meine Verhältnisse) überzogen sind, jedoch sind sie immer noch das kleine Übel (Für die Kenner: Maklerfaktor ist 30!) und man kann seinen Fehler rückgängig machen und einfach ausziehen. (Ist nebenbei ein Ratschlag von Tim Ferris: Wenn Experimente, dann immer so, dass man sie Rückgängig machen kann.)

Falls jemand von euch mit dem Gedanken spielt seine Schäfchen mittels Immobilien ins trockene zu bringen, dem sei folgender Ratschlag mit auf dem Weg gegeben: Stellt sicher, dass die Investition von Anfang an eine gute ist – und nicht erst durch erhoffte(!) Miet/Wertsteigerungen der Zukunft. Das Objekt muss im Falle der Vermietung für euch Profit abwerfen oder zumindest keiner Zuzahlung bedürfen. Und ja, damit meine ich nach Kreditrate, Tilgung und Hausgeld. Geht nicht? Geht schon. Falls ihr das nicht macht, dann seid ihr die Blase. 😉 So geh ich jedenfalls an die Sache ran. Machen es Andere anders und sind erfolgreich? Bestimmt. Ich mach das nicht. Und Lotto spiel ich auch nicht als Altersvorsorge…

Soweit von meiner Seite. Ich hoffe dieser Ausflug in „benachbarte“ Gewässer hat euch nicht abgeschreckt. Ich weiß, dass Immobilien so ein Thema sind, was einige Umtreibt – insbesondere bei den niedrigen Zinsen. Aber lasst euch gerade deshalb nicht in etwas hinein hetzen, was euch die nächsten 20-30Jahre begleiten wird. (So wie der Kredit auf die Bude….)
Nächste Woche gehts dann hoffentlich wieder weiter mit Fortschritten beim FBA. 😉