Versand durch Amazon #295 – Rückblick August 2021 – Überflieger!

Hallo Leute und willkommen zum 295ten Versand durch Amazon Logbucheintrag. Diese Woche gibt es den Rückblick auf den August und einige Updates zu den aktuellen Prozessen. Ehrlich gesagt, gibts diesmal recht viele Infos. Also fangen wir vorn an….

Bericht zur Lage des Verkaufs

Zum Abschluss des Monats brachte Spanien nochmal eine „Nullerrunde“ mit.
Frankreich hielt sich diesmal auch etwas mehr zurück und schaffte aber immer noch die 500€ Marke
Italien übertraf Frankreich um glatte 500€ und lag damit bei sehr guten 1000€ im Monat.
Deutschland hatte auch diesmal wieder eine richtig gute Woche. Mit 2300€ kann man sich einfach nicht beschweren.
In Summe kamen so über 3800€ zusammen. Sehr gut!

Monatsrückblick August

Fangen wir mal mit den zwei kleinen an….
Schweden lieferte im August auch noch mal eine Bestellung ab, lag aber bei unter 10€ in Summe und ist deshalb mehr schmückendes Beiwerk.
Spanien müsste eigentlich eine komplett andere Hausnummer sein. Allerdings ist Spanien dieses Jahr schwächer als 2020!! Auch diesen Monat kamen nur ~30€ zusammen. Das ist ungefähr 10% von dem was zu erwarten gewesen wäre. Wenn das generell so in Spanien aussieht, muss man sich um das Land an sich Sorgen machen.
Italien ist dann der erste „heavy hitter“. Mit über 4100€ Umsatz lieferte Italien fast doppelt so viel Umsatz ab als im Rekordmonat Juni. Also schon überragend!
Frankreich überbot Italien, und diesmal auch etwas deutlicher. Mit fast 5500€ lieferte man mehr als doppelt so viel ab wie im Juni. Also ebenfalls überragend.
Deutschland muss jetzt also noch liefern…. Zur Einordnung möchte ich kurz erinnern, dass der bisherige Rekordmonat im Juni einen Umsatz von 16.5k über alle Marktplätze brachte. Wie viel konnte also Deutschland im August 2021 liefern?
15.300€
Deutschland.
Alleine.
BOOOOOM!

Das auch das mehr als das Doppelte vom Vorjahr ist und noch 30% mehr als im Juni ist da schon Nebensache. Das ist einfach der Wahnsinn! Und erklärt sich auch aus den non-Stop „Nachschub-Orgien“ die ich den letzten Wochen fahren musste.

Also jetzt nochmal Klartext. Umsatz im August sind damit fast (bisl Taschengeld fehlt) 25.000€!

Als eines meiner Jahresziele 2020 (damals, als Pandemie noch was fürs Kino und nicht für die Mittagspause war) hatte ich mir das Ziel gesetzt mal einen Monat Verkäuferlevel 5 zu erreichen. Das ich das 2020 nicht erreicht habe, versteht sich von selbst. Ebenso wie alle anderen Ziele aus 2020.
Das es jetzt nach einem wirklich schlechten Frühjahr doch was wird, ist schon cool. 2021 ist vielleicht doch nicht so schlecht…..

Sonstiges

Kaum nörgelt man rum, kommt auch schon die Post

So könnte man das verhalten der Stadt beschreiben. Denn kurz nachdem ich angerufen (und darüber geschrieben hatte) kam auch schon die Post. Der Bescheid war dann auch direkt bei Amazon hochgeladen und bisher scheint es keine Beanstandungen zu geben. Alles gut soweit – hoffentlich.

Kurzer Schock – jemand fummelt an Konten rum!?

Das dachte ich als ich eine Nachricht diese Woche erhielt, dass meine Kontoverbindung auf meinen Wunsch hin aktualisiert wurden. WTF!? Ich hab da nix gemacht. Also direkt beim Support nachgefragt und auch direkt eine Antwort erhalten:

Es gibt einen neuen Marktplatz: Amazon Türkei (Amazon.com.tr) Und dort wurde mein standard Bankkonto hinterlegt, falls mal Zahlungsein- und ausgänge auftreten. Puh. Auch hier alles gut soweit.

Wer die übersicht verloren hat, dass sind die Europäischen Marktplätze:

Beratungsangebot

Und dann war da noch ein Telefonat was mich etwas verdutzt zurück ließ. Zwei Schweizer Durchstarter mit Multimilionen FBA Account schrieben mir einen Brief, dass sie mir dabei helfen könnten meine Ziele zu erreichen und man solle doch mal telefonieren.
Haben wir gemacht. Am Ende hab ich mich fragen lassen was so der Stand der Dinge ist und man kam zum Schluss, dass wir erstmal warten sollten bis die Voraussetzungen für ein Scaling besser sind. Ganz ehrlich hat mir das Gespräch eher gezeigt, dass ich aktuell eher wenig ambitioniert unterwegs bin. Aber das wusste ich schon. Ich frag mich eher, wer am Ende den höheren Stundenlohn erhält… 😉

Um Stundenlöhne ging es auch auf meiner „normalen Arbeit“, da ich da jetzt regelmäßig Leute interviewe. Ich sags mal vorsichtig: Aktuell sind goldene Zeiten für Entwickler.

Soweit von meiner Seite. Wie lief der August bei euch? Lasst mir gern mal einen Kommentar da.

Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.