Versand durch Amazon #239 – Amazon Customs und Amazon.nl

Letzte Woche habe ich noch rumgeheult weil alles so schwierig ist mit Amazon Customs, diese Woche hab ich es dann einfach mal gemacht. Und dann am Sonntag noch schnell die Niederlande freigeschaltet… Mal schauen wie lange es dauert bis die ersten Verkäufe statt finden…

Bericht zur Lage des Verkaufs

Es geschehen noch Zeichen und Wunder! UK hat Umsatz gemacht… Zwar nur 25€ aber immerhin. Auf Platz 4 ist Spanien mit diesmal >150€ dabei was eine deutliche Steigerung zur Vorwoche ist. Platz 3 geht an Italien die knapp unter 300€ liefern. Der zweite Platz geht an Frankreich mit >350€. In Summe kommt das Ausland so auf etwas über 800€.
Deutschland kam endlich wieder über 200€/Tag d.h. > 1400€ in der letzten Woche. Somit standen insgesamt 2200€ zu Buche was akzeptabel ist. Ich fühle mich aber umsatzmäßig 2 Jahre in die Vergangenheit versetzt.

Amazon Customs – Individuelle Produkte erstellen

Dank meines „Selbst-Arschtritts“ letzte Woche habe ich es dann doch recht schnell hinbekommen eine weitere Variante anzulegen, welche ich auf Selbstversand (Merchant Fulfilled) eingestellt habe. Damit war die Grundlage zu schaffen die Individualisierung zu aktivieren. Das macht ihr im Lagerbestandsmenü im Dropdown Menü zum jeweiligen Produkteintrag (standardmäßig in der Dropdownliste ganz rechts).

Wollt ihr nun aber die Individualisierung Konfigurieren geht das nicht, denn der Artikel muss im „Verkaufbaren Zustand“ sein. Ihr müsst also Wahrenbestand angeben (mind. 1). Das ist natürlich total bescheuert, da ihr ja erst alles einrichten wollt bevor ihr das aktiviert. Geht aber nicht anders. Hab das beim Support nachgefragt und als Verbesserungsvorschlag eingereicht. Wurde abgewiegelt: „Muss so.“ (Sinngemäß)

Ihr setzt also den Preis auf einen Idiotensicher-Hohen Wert, macht Lagerbestand == 1 und könnt nun Loslegen. Produkte können an mehreren Stellen individualisiert werden (T-Shirts z.B. Vorn, Hinten und den Ärmeln) was ihr frei gestalten/definieren könnt. Ihr benötigt aber ein Vorschaubild eures Produkts worauf ihr grob (!) den Bereich markiert auf dem ihr Individualisieren lassen wollt. z.B. könnt ihr Textfelder definieren oder dem Nutzer die Möglichkeit geben Bilder hochzuladen. Ich nutze Text.

Amazon hat für die Textfelder dutzende freie (z.B. Apache Lizenz) Fonts im Sortiment die gewerblich verwendet werden dürfen. Allerdings ist das Textfeld z.B. zwingend „zentriert“ ausgerichtet. Das macht meistens Sinn, bei mir aber nicht. Leider kann ich das nicht ändern sondern der Kunde muss den Text mit Leerzeichen ausrichten. Das ist alles nicht so prall. Ein wirklich genaues Designen des Produkts ist so nicht möglich.

Empfehlenswert könnte es sein, wenn ihr den zu individualisierenden Bereich vergrößert in der Vorschau darstellen könnt. Andererseits ist auch nicht schlecht, wenn der Kunde gar nicht erst glaubt er hätte das Design milimetergenau vorgegeben. Denn es gibt faktisch keinen Weg die Vorschau 1:1 in der Produktion nachzubauen. Man nimmt bestenfalls die Vorschau als Richtschnur. Was direkt (Copy Paste) übernommen werden kann ist der Text selbst sowie die vordefinierte Schriftart.

So richtig durchdacht wirkt das ganze noch nicht.

Amazon.nl aktiviert

Über das „Weltweit verkaufen“ Menü habe ich Amazon.nl hinzugefügt. Eine KI übersetzt dann die Texte der Listings in die Zielsprache und durch eine Vorgabe (z.B. Fixaufschlag in Eur oder %) kann man die Preise vordefinieren. Das Ganze brauchte nur wenige Minuten Zeit im Sellercentral und lief dann noch ein paar Minuten (Amazon sagt bis zu 4h) im Hintergrund bis die Listings verfügbar waren. Allerdings ist die Übersetzung, je nach Produktkategorie, nicht optimal. Da muss man dann sicher noch mal manuell nachhaken.

Soweit von meiner Seite. Habt ihr selbst mit Amazon.nl schon Erfahrungen gesammelt? Wie gut läuft es bei euch?

Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.