Versand durch Amazon #202 – Phisherei

Willkommen zum 202ten Versand durch Amazon Logbucheintrag. Diese Woche ist vom Umsatz her echt schräg. Dazu gleich mehr. Der Hauptfokus lag auf Immobilienthemen weshalb dieser Post recht kurz sein wird.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Wir alle wissen wie so eine Woche bei mir aussieht: UK läuft nicht, Spanien ein bisschen, Italien und Frankreich liefern sich ein Wettrennen um Platz 2 und am Ende holt Deutschland die Kohlen aus dem Feuer.

Diese Woche war es so: UK läuft nicht (check), Spanien ein bisschen (80€, check), Italien und Frankreich liefern sich ein Wettrennen um Platz 2 (check) und Deutschland holt die Kohlen aus dem Feuer (NOPE!!!).

Deutschland ist diese Woche echt abgesackt und gerade so (70€) vor Italien durch die Ziellinie gekommen. Mit 840€ Umsatz war das die schwächste Deutsche performance seit langem! Italien (770€) und Frankreich (690€) glichen dies aber zum Glück aus. So kamen am Ende trotzdem >2300€ Umsatz zusammen. Aber normalerweise macht DE rund 50% des Umsatzes aus. Diesmal war nur Dienstag und Mittwoch (und Sonntag) „Deutsche Tage“ (d.h. DE hat den meisten Umsatz gemacht.) Montag war FR, Donnerstag war FR vor IT und am Freitag und Samstag war jeweils IT an der Spitze. Alles sehr ungewöhnlich.

Palettenlieferung nach Dortmund

Ich weiß nicht ob es bei euch auch so lange dauert, aber ich hatte diesmal eine Palettenlieferung nach Dortmund, welche 10 Tage in Dortmund auf einen Liefertermin wartete. Die Palette lag bei meinem Spediteur auf Lager bis dahin, was echt frustrierend war. Beachtetet das bitte bei euren Nachschubplanungen: Nur weil die Ware vor Ort ist, heißt das (gerade in der Vorweihnachtszeit) noch lange nicht, dass sie auch angenommen wird.

Massive Phishing und Spam Mails auf meinen Account

Ich der letzten Woche wurde ich außerdem mehrfach, teilweise innerhalb von wenigen Stunden, von Spammern und Phishern angeschrieben. Das übliche Schema „Ihr Account muss überprüft werden…. blablabla“. Interessant war auch, dass eine Mail bezug auf PAN EU nahm. Die Formatierung der Mails sind mitunter sehr akkurat dem Amazonstil nachempfunden. Ich kann nur jedem raten: Wenn ihr Mails von Amazon als Seller bekommt die irgendwas mit Accountprüfung oder Auszahlungsbeschränkungen zu tun haben, dann loggt euch lieber DIREKT (keine Links in Mails nutzen!) bei Amazon ein und checkt dort die kleine Rote Flagge Links oben neben dem SellerCentral logo. Wichtige Benachrichtigungen (z.B. Account Einschränkungen) werden darüber kommuniziert. Nicht kirre machen lassen!

Das soll es auch schon wieder gewesen sein. Aktuell bin ich mit den Unterlagen zu meinen neuen Immobilien beschäftigt. Diese Woche kommen noch ein paar hinzu 😉 . Wir sehen uns nächste Woche.

Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.