Versand durch Amazon #298 – Steuerberater Quest solved

Hi Leute, willkommen zur 298ten Ausgabe des Versand durch Amazon Logbuchs. Diese Woche konnte ich endlich den Steuerberaterquest abschließen und kann nun etwas beruhigter auf das Quartalsende blicken. Mehr dazu gibt es wie nach dem…

Bericht zur Lage des Verkaufs

Was geht denn hier ab!? Das waren meine Gedanken beim Blick auf die Zahlen diese Woche. Spanien und Schweden 0€. Ok, das hatten wir schon Mal.
Aber dann kommt Italien. Mit unter 200€ sieht das echt mies aus.
Und Frankreich? Frankreich kommt über die 500€ Marke. Gemeinsam stellen die beiden Märkte 700€ ins Fenster. Hmmm….
Deutschland? 1000€. Komm jetzt. In Echt? 1000€ Rly!? Jup. Doof…. Jup

In Summe waren es damit keine 1800€ Umsatz diese Woche. Das ist zwar immer noch respektabel aber eben doch verhältnismäßig überschaubar.

Was könnte ein Grund sein? Eventuell die Bundestagswahl und der damit zusammenhängende Wahlkampf. Es ist nicht auszuschließen, dass ich also auch mal von Politik in den letzten Wochen profitiert habe.

Ich ordere trotzdem Nachschub. Mal schauen wie es dieses Jahr weiter geht.

Steuerberaterquest – Grand Finale

Also wie ist die Geschichte für mich ausgegangen? Es gab zwei ernsthafte Kontrahenten.

Auf der einen Seite die „Steueragenten“. Eine junge Kanzlei die sich auf E-Commerce spezialisiert hat und mit eigener Software maßgeschneiderte Steuerberatungslösungen liefert. Allerdings zu einem stolzen Preis.

Alternativ dazu ein lokaler Steuerberater aus der ETL Gruppe der mir das Gefühl vermittelte mich als Kunde wirklich haben zu wollen. Man machte mir ein Angebot. Ich wies auf diverse Aspekte hin dir mir wichtig waren und wo ich die Konkurrenz (siehe oben) vorne sah. Man fand eine Lösung für meine Anmerkungen und wir konnten uns preislichen einigen. Ich habe mich dann für diese Option entschieden.

Man muss nun verstehen, dass ich hier keinen ahnungslosen Steuerberater des Geldes wegen beauftragt habe. Vielmehr ist es so, dass ich etwas mehr bezahlen werde als bisher, dafür aber Verbesserungen im Dokumentenaustausch und der Datenübermittlung bekomme. Ein Aspekt der mir wichtig war: Datenübermittlung direkt aus SellerCentral an die Buchhaltung. Dank spezialisierter Software für die Anbindung von E-Commerce Shops für Steuerberater konnte man mir hier einen echten Mehrwert anbieten. Kurzum: Ich bin der Überzeugung den „Preis-Leistungs-Sieger“ gewählt zu haben.
Wenn ein Händler kein Problem hat 1-2k extra zu bezahlen und dafür fokussierte Spezialisten will und eine „self service Schnittstelle“ die genau für die Zielgruppe gemacht ist, der sollte ernsthaft einen Blick auf die Steueragenten werfen.

Mit diesem Thema aus dem Weg muss jetzt nur noch das 3te Quartal / OSS-Reporting funktionieren.

Sonstiges

Soweit von meiner Seite. Wir näher uns gefährlch der 300er Marke. Mal schauen was es bis dahin noch so zu berichten gibt 🙂
Ich kann euch schon Mal versprechen, dass ich ein Interview in petto habe.
Falls ihr jemanden kennt den ich mal Interviewen sollte – oder ihr seid selbst aktuelle oder ehemalige FBAler, dann schreibt das gern hier mal in die Kommentare.

Grüße,
Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.