Versand durch Amazon #269 – Altbestände

Willkommen zur 269ten Ausgabe meines FBA Logbuchs. Diese Woche habe ich wieder vermehrt über mein eigenes Produkt (Private Label Produkt #2) nachgedacht und wie es mit dem weiter gehen sollte. Eventuell gibt es von eurer Seite noch tipps.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Diese Woche gab es wieder überall (in den relevanten Märkten) Verkäufe und ein recht vertrautes Bild:
Spanien schrammte wie üblich über die Null-Linie und kam nicht über die 50€ Umsatz Marke.
Italien knackte diese Marke und auch die 100€ Marke. Mehr jedoch nicht. Das Bild ähnelt dem der Vorwoche.
Frankreich hatte da ja richtig gut durchgestartet. Diese Woche sieht das Bild wieder gewohnt trostlos aus.
Deutschland war wieder der Gorilla im Raum und brachte >2/3tel des Umsatzes der letzten Woche. Der Umsatz blieb unter der 700€ Marke (100€/Tag).
In Summe kamen dann nicht ganz 1000€ zusammen. Ein Rückschritt, hatten wir in den letzten Woche ja 1500€ und 1200€ zu verzeichnen.

Die Umsätze korrelieren (gefühlt) sehr stark mit dem Wetter der jeweiligen Woche. Je wärmer und sonniger es wird, desto besser läuft mein Geschäft. Diesbezüglich kann ich hoffen.

Wie geht es weiter mit PLP#2

Vor nunmehr 4 Jahren hatte ich mich ins Getümmel des Brand Buildings gestürzt und ein eigenes Produkt erdacht, designed, registriert, gesourced und in den Handel gebracht. Der Teil der Fehlt war „verkauft“. Also einige haben sich verkauft, aber so richtig gezündet hat meine Idee nicht.

Letztes Jahr hatte sich dann nach ewigen Zeiten sogar ein Influencer gemeldet den ich mal angeschrieben hatte. Der hatte Interesse das Produkt als GiveAway bei einem Gewinnspiel einzusetzen. Aber die Kommunikation lief kaum (die Gegenseite reagierte alle 3 Monate auf Mails) und so verlief auch das im Sande.

Alle potentiellen Kunden nahmen die Ware geschenkt sehr gern an, waren aber nicht interessiert/gewillt dafür Geld auszugeben.

Und somit liegen einige tausend Euro Altprodukt in einem Warenlager in Chemnitz und ich befürchte, dass die Qualität darunter leidet.

Die Frage ist: Was kann ich tun? Die Marke und alles rings rum liegt mir zwar am Herzen, aber das bringt ja nix.

Welche Optionen für den Abverkauf gibt es und habt ihr damit bereits Erfahrungen?

Dinge dir mir um Kopf herum schwirren:

  • 80% Restpostenhandel (und zu einem Preis, dass keine Konkurrenz auf Amazon auftaucht)
  • 100% Restpostenhandel (alles muss raus mäßig)
  • Verkaufen an jemanden der ein kompatibles Produkt hat (als Bundle etc)
  • Vernichten lassen
  • Verschenken… aber an wen?

Eine Option wäre auch „modifizieren“. Also verändern in der Hoffnung, dass es sich dadurch besser verkauft. Allerdings sind die Verpackung da der limitierende Faktor.
Oder das Verkaufen an Kanäle/Kunden außerhalb von Amazon, wobei mir da bis dato die Energie/Motivation gefehlt hat.

Letzteres ist das Kernproblem, was mich davon abhält noch mehr Zeit zu investieren. Kennt jemand von euch Services die einem mit der Thematik helfen können?

Soweit von meiner Seite. Ich wünsch euch eine schöne Woche,

Euer Kevin

Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.
Wenn ihr einen modernen und günstigen (1€/Trade!!) OnlineBroker auf dem Handy haben wollt, dann nutzt diesen Einladungslink zu TradeRepublic.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.