Versand durch Amazon #247 – Money Drain

Hallo Leute willkommen zurück zur 247ten Ausgabe meines FBA Logbuchs. Nach dem „etwas längeren“ Artikel letzte Woche gibt es diesmal nur ein kurzes Update.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Italien und Deutschland. Darauf lässt sich die vergangene Woche reduzieren. Der Negativtrend in Frankreich hält an, was zur dortigen Corona Situation zu passen scheint. Auch diese Woche kamen von dort nur ~50€ herein.

Spanien und UK fallen komplett aus, was zur trüben Herbst-Stimmung passt. (Ok das Wetter war gut bei uns in Chemnitz, aber beim Blick auf die Zahlen sieht es trübe aus.

Italien brachte dann doch tatsächlich >500€ Umsatz zu Stande. Das ist sehr ordentlich und freut mich natürlich sehr. Leider konnte der Umsatz aus Deutschland die Ganzen Ausfälle nicht kompensieren. Denn auch in Deutschland war diesmal weniger los („Feiertag Woche“ kanns eigentlich nicht gewesen sein. Eher schon Herbstferien – wobei die diese Woche erst anfangen… hmmm… also einfach doofe Woche)
Deutschland machte so <1100€ Umsatz.

Am Ende kamen so >1600€ für die letzte Woche zusammen.

Das traurige ist, dass die Werbekosten natürlich nicht geringer werden. Das macht dann gleich doppelt keinen Spass.

Habt ihr Infos zu Spanien und Frankreich? Wie sehen eure Geschäfte dort aus? Und falls ihr vor Ort seid: Was ist euer Eindruck vom „Käufer-Sentiment“. Ist man aktuell eher ängstlich und spart? Oder ist „alles wie immer nur mit Lockdown“?

Würde mich über eure Einschätzung freuen.

PS: den Septemberrückblick gibt es nächstes Mal.

Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

3 Gedanken zu „Versand durch Amazon #247 – Money Drain

  1. Lennart

    Spanien:

    Unsere Hauptstadt wurde komplett abgeriegelt, Spielplätze werden überall wieder geschlossen, jeden Tag erwarten wir die Whatsapp vom Schuldirektor, dass die Kinder wieder zu Hause bleiben müssen…
    Dazu die Engländer hier, die sich zu einem wirklich überraschend großen Teil auf die Heimkehr und den Brexit vorbereiten, eine Saison die keine war, Hotels, Touristen Attraktionen und Restaurants die jetzt schon im Herbst wissen, dass sie den Winter diesmal nicht überstehen können…
    Eine Linke Minderheits-Regierung die die Krise nicht managen kann, da die Länder oft konservativ regiert werden und Militär das (natürlich nur logistisch) die Abriegelung der Risiko Gebiete durchsetzen soll…

    Also was immer du verkaufst – aktuell ist Spanien nicht in Kauf-/Feier-/Aufbruch- Laune.

    Wir haben am Sonntag unseren Pool abgebaut, an einem Tag von 30° auf 17° ist die Lufttemperatur gesunken, damit ist jetzt neben Corona also auch noch richtig Herbst 😀

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Hi Lennart,
      das klingt schon richtig böse. Und wenn dann auch noch die düstere Jahreszeit anbricht, dann fehlt einem gleich noch der letzte Spaß.
      Wo in Spanien wohnst du? Auf den Inseln, Festland, eine Metropole?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.