Versand durch Amazon 220: Blind in die Krise

Hallo zusammen, die aktuell Corona Krise ist nervig genug wenn man privat Person ist. Aber als Händler ist das Thema doppelt schlimm. Wie schlimm? Keine Ahnung!! Und das ist schlimm! Was ich meine, lest ihr in der 220ten Ausgabe des Versand durch Amazon Logbuchs.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Alles was ich sagen kann ist, dass die Verkäufe weniger geworden sind. Genaue Zahlen fehlen mir, da die Statistik-Tools im SC aktuell nicht verfügbar sind. Will hier Amazon was verbergen? Ich weiß es nicht. Es nervt nur gerade ordentlich!

Eine Möglichkeit ist es an den Auszahlungen zu checken wie es steht. Und da die Auszahlungen natürlich nicht ausbleiben… Moment…. ô.Ô

Amazon hat die Auszahlung vom letzten Dienstag einfach mal KOMPLETT als Sicherheit einbehalten. Jetzt bin ich schon baff. WTF!? Hab ich was an meinen Einstellungen verändert was das bewirkt hat? Auf meine Frage hab ich zum „Redaktionsschluss“ noch keine Antwort. Aber das ist alles gerade suboptimal.

Anhand der Versandemails kann ich aber erkennen, dass der Umsatz ca. um 50% eingebrochen ist – und das betrifft alle Marktplätze insgesamt. Andere Seller beschreiben auf Facebook ähnliches. Auch die Warenanlieferung kommt ins Stocken. Teilweise liegt Ware dort jetzt recht lange. Meine vorletzte Lieferung wurde nach ca. 3 Wochen eingebucht. Die letzte liegt seit 05.03. im „Eingang“ bei Amazon.

Aktuell bin ich erst mal ok mit der Situation, dass ich nicht noch zusätzliche Kosten habe.

Je Krasser die Krise desto bescheidener wird es. Falls irgend so ein Wirtschaftsweiser jetzt noch Zweifel bzgl „Rezession“ hat, dann ist dem nicht zu helfen.

Mehr kann ich euch aktuell nicht zum Thema sagen. Lasst euch nicht verrück machen. Bleibt besonnen. Händewaschen und Kontaktvermeiden ist sinnvoll. Macht das. Klopapier horten Nicht! Selbst in Italien sind die Läden noch offen. D.h. man muss sich nicht um Nachschub sorgen, wenn alle nur kaufen was sie tatsächlich in den nächsten Wochen auch verbrauchen. Wen alle Jahresvorräte an XXXX anlegen, dann bekommen manche nichts mehr von XXXX ab. Und das kann für die noch mehr Stress bedeuten. Davon haben die Leute schon genug.

Ansonsten würde ich mich an Tipps halten, welche ihr bei jeder Virusinfektion anwenden könnt. Vitaminreiche Nahrung / Ergänzung, Sonne ins Gesicht/auf die Haut, Kreislauf in Schwung halten (Treppenlauf z.B.) und für die Harten: Kalt Duschen. Das Besiegt nicht Corona direkt. Aber hält gesund. Auf Youtube kann ich aus unterhaltungsgründen MedLifeCrisis empfehlen (Echter Arzt mit wohl dosiertem Humor).

Bis zur nächste Woche! 
Euer Kevin

PS: Bezüglich Aktien bin ich aktuell auf dem Standpunkt: Es wird noch schlimmer kommen bevor es besser wird. In DE geht der Shutdown gerade los. Wenn es die USA trifft wird der Bär noch mal richtig steppen. Dann kann man die Nuggets sammeln die dann am Boden liegen. Letzten Montag war ich zu früh dran. Auch wenn die Einkäufe nicht teuer waren! Nur halt zu früh!


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

2 Gedanken zu „Versand durch Amazon 220: Blind in die Krise

  1. Michael

    Wird noch verrückter bis es sich wieder normalisiert. Obwohl ich der Meinung bin, dass durch die Bank online stark steigen wird. Manche um ein x faches, aber leider auch einige die stark einbrechen (z.B. Produkte für Unternehmen, die aktuell eine Zwangsschließung der Geschäfte haben oder Produkte für Partys/Feste, Outdoor, Gruppenaktivitäten,…)

    Amazon USA sperrt bis April zB FBA Warenanlieferung für alles außer Baby, Apo, Hygiene,…
    Glaube auch, dass der Aktienmarkt noch mal einen nose-dive macht, wenn bei den Amis die “fakenews” von der Wirklichkeit eingeholt wird.

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Das denke ich auch. Ich warte noch auf den Ami-Crash um dann einzukaufen.
      Meine letzten Investments waren, aus heutiger Sicht, verfrüht. Aber die Kurse waren trotzdem nicht schlecht.

      Die Anlieferungseinschränkungen gibt es jetzt auch in DE. Mail kam diese Woche.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.