Versand durch Amazon #207 – Black Warwas?

Willkommen zurück zur 207ten Ausgabe meines Versand durch Amazon Logbuchs. Wir nähern uns in großen Schritten dem Jahresende. Anders als bei den meisten Händlern ist dies für mich eher eine ruhige Zeit. Hat der Black Friday daran etwas geändert?

Bericht zur Lage des Verkaufs

Die letzte Woche war eine, für die Jahreszeit, gute Woche. Und das „Black Weekend“ hat sich tatsächlich auf die Statistiken ausgewirkt: Normalerweise bricht der Umsatz am Freitag weg, bleibt schwach über das Wochenende und erholt sich manchmal ein bisschen am Sonntag.

Diese Woche verlief bis einschließlich Freitag(!) genau so. Also der Blackfriday selbst war für mich der schwächste Tag. Samstag war hingegen eine ganz andere Hausnummer und für Deutschland sogar der beste Tag der Woche mit >400€ Umsatz. In Deutschland kamen so recht gute 1800€ zusammen.

Die ausländischen Marktplätze interessieren sich für das „Black Irgendwas“ gar nicht. Freitag war dort normal und das Wochenende sogar besonders schwach.
Spanien hatte eine gute Woche, was aber hauptsächlich auf den Montag (>200€Umsatz) zurück zu führen ist. In Summe waren es dort 370€. Italien war stärkster Auslandsmarktplatz mit fast 500€ und Frankreich kam bei schwachen 225€ durch das Ziel.

In Summe kamen so knapp über 2900€ zusammen, was für diese Jahreszeit ein super Ergebnis ist.

Hat meine Teilname am Black-Friday Programm etwas gebracht?

Nein. 0 Umsatz. Dafür aber 70€ Ausgaben laut SellerCentral. Wirklich wundern solle mich das nicht. Wenn man überlegt, wie viele Werbeslots es gibt und wie viele Händler teilnehmen so ist es wahrscheinlich eine geplante Überbuchung von Amazon. Hat man ein Produkt was eh schon regelmäßig gesucht und geklickt wird, dann sind diese Angebote vermutlich ein Kicker zu kaufen. Aber Produkte die eher ein Nischendasein fristen, werden dadurch nicht aktiviert.

Rückblick November

Im November gab es einen ganz klaren Gewinner: Spanien. Spanien schaffte es fast den dritten Platz der Marktplätze zu erobern und lag am Ende nur 100€ d.h. 25€ pro Woche hinter Italien. Italien konnte mit Frankreich diesmal nicht konkurrieren, welches mit 1800€ einen komfortablen Vorsprung herein holte. Deutschland lag am Ende sogar bei über 7300€ Umsatz. In Summe kamen so 11.800€ Umsatz herein. Und das ist die eigentliche Überraschung! Ein Ü10 Monat im 4ten Quartal ist schon krass.

Soweit von meiner Seite. Nachträglich noch einen schönen 1. Advent und ab in den Jahresendspurt!


Falls ihr FBAinGermany gut findet und mich unterstützen wollt dann nutzt für die Weihnachtseinkäufe gern meine AmazonAffiliate Links oder spendiert mir nen Kaffee via Paypal. Links und Infos zu Beiden auch auf meinem Impressum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.