Versand durch Amazon #233 – Corona Hilfspaket

Willkommen zurück zum 233ten Versand durch Amazon Logbuch Eintrag. Diese Woche gab es wieder etwas mehr Aufwind bei den Zahlen und einen Aha Moment bzgl. der Corona Hilfen.

Bericht zur Lage des Verkaufs

Diese Woche stieg der Umsatz wieder und kam fast auf „schlechte Vor-Corona-Werte“.
UK war ein Totalausfall. Italien war ebenfalls enttäuschend Schwach mit <50€ Umsatz. Frankreich kam gerade so auf >150€ und war damit auch eher so meh…
Spanien jedoch übertraf sich diesmal selbst und brachte fast 250€ herein. Das ist ein durchaus guter Wert und war so nicht zu erwarten.
Deutschland machte dann mit >900€ ebenfalls eine gute Figur.
In Summe kamen wir noch nicht ganz an die 1400€ Marke heran, aber so langsam werden die Zahlen wieder erträglich.

Corona Hilfen – Aha Momente

Vor einigen Wochen war es, dass mein Steuerberater mir zu verstehen gab, dass mein Antrag auf Aussetzung der MWSt Rückzahlung nicht durch gehen würde. Das Finanzamt meinte, als Nebenberufler müsse man das ab können. Ok.

Diese Woche habe ich die Nachrichten zum Konjunkturpaket gehört und wie üblich die Nachrichten ignorieren wollen, als ganz langsam eine News in mein Gehirn einsank… „Mehrwertsteuersenkung bis Ende des Jahres“. Oh… Oh… muss ich da was machen!? Verwaltungskram!? Och nö…..

Um was geht es? Die Regierung hat sich vor 2 Wochen auf die befristete Senkung der Mehrwertsteuersätze verständigt. D.h. im Zeitraum vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 wird die Mehrwertsteuer von 19% auf 16% (bzw. von 7% auf 5%) verringert.

Ich habe den Support von Amazon angeschrieben und der hat mir bestätigt, dass
a) das Thema für uns Händler natürlich relevant ist und
b) Amazon die USt-Sätze zentral anpassen wird.

Wie das bei externen Rechnungsservices abläuft weiß ich nicht. Vermutlich ähnlich, aber eventuell nicht kostenfrei…

Für mich war spannend mal am eigenen Leibe zu erfahren, wie direkt Entscheidungen von „denen da oben“ bei Leuten in der Wirtschaft ankommen kann. Normalerweise liegen da noch bequeme Monate und Jahre mit Beratungen und Abstimmungsrunden dazwischen. Diesmal ging es zack zack.

Sonstiges

Etwas Nachschub wurde versendet und eine schlechte Nachricht von meinem scheidenden Zulieferer traf ein: Die letzte/abschließende Lieferung könnte eventuell ausfallen da ein Zulieferer nicht geliefert hat… die Kohle hätte ich dann aber gern zurück…

Ein Thema was mir ansonsten über den Weg gelaufen ist: Derivatehandel. Wieso zur Hölle erklärt einem keiner, dass das mitunter sehr vorteilhafte Anlageprodukte sind die deutlich weniger Schaden anrichten als der ein oder andere „Bankberater“ (Verkäufer). Ein Beispiel? Wer in Aktien anlegt, der kann auch mal einen Blick auf „Outperform-Zertifikate“ werfen.

Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.