Versand durch Amazon #249 – Zurück in die Krise?

Hallo Leute und willkommen zurück zur 249ten Ausgabe meines Logbuchs. Es scheint sich etwas zusammen zu brauen – jedenfalls wenn meine Einkäufe ein Indikator sind für den Gesamtmarkt! Mehr dazu im…

Bericht zur Lage des Verkaufs

Wie angedeutet sieht es diese Woche noch gruseliger aus als in der letzten Woche.
Spanien schaffte es nicht über die 10€ Umsatz und lag diesmal sogar hinter UK. Die brachten tatsächlich 30€ Umsatz diese Woche. Das ist der einzige „Lichtblick“.

Denn der Blick nach Frankreich ist düster. Nicht einmal 150€ Umsatz sind schwach. Und diesmal kann auch Italien nicht viel gut machen. Mit knapp über 250€ ist das Ergebnis dort zwar verschmerzbar, jedoch auch nicht stark.

Negativ ist auch der Umsatz in Deutschland zu bewerten. Mit unter 650€ sind auch hier die Einkäufe stark zurück gegangen. Das lässt nichts gutes ahnen! Nur knapp schaffe ich es diese Woche über die 1000€ Marke.

Immerhin noch etwas.

Was mache ich als Nächstes?

Zu aller erst habe ich für die „Nicht Party“ Produkte die Preise leicht gesenkt um sie attraktiver zu machen.
Dann habe ich die Werbung für meine „Party Produkte“ reduziert. Im Ausland ist sie überwiegend komplett gestoppt. Ausnahme Italien – dort gab es in den letzten Wochen noch Verkäufe. Auch in Deutschland lasse ich ein paar der sehr Kosteneffektiven Kampagnen weiter laufen.

Unabhängig von diesen Punkten werde ich mich nochmal mit dem Thema „Sales“ beschäftigen müssen. Irgendwo habe ich da noch Hemmungen die ich ablegen muss um meine Produkte an den Mann zu bekommen. Idealerweise finde ich einen Mechanismus der mir die direkte Interaktion erspart bzw. wo ich diese auslagern kann.

Egal ob es gerade schlecht läuft, ich werde nochmal Ware ordern. Im Zweifelsfall reduziere ich damit meinen Gewinn für das Jahr (ja es wird trotz Corona etwas übrig bleiben, hoffe ich). Selbst ein Verlust wäre verschmerzbar, da ich davon ausgehe, dass es nächstes Jahr besser wird und ich dann den Verlustvortrag so nutzen kann.

Soweit von meiner Seite. Haltet die Ohren steif und berichtet mal wie es bei euch aussieht.

Euer Kevin


PS: Falls ihr überlegt euer Geld statt in Amazon FBA lieber in Amazon Aktien zu stecken, dann kann ich euch TradeRepublic empfehlen. Wenn ihr einen modernen und günstigen (1€/Trade!!) OnlineBroker auf dem Handy haben wollt, dann nutzt diesen Einladungslink. Dann erhaltet ihr (und ich!) jeweils 15€ gutgeschrieben, wenn ihr euren ersten Trade macht. Dank Aktiensparplan könnt ihr auch Amazon kaufen 😉
Ich nutze TR seit Ende letzten Jahres und konnte im März-Crash günstig Dividenden Stocks einkaufen. Gerade weil TR auf dem Handy ist, kann man ggf. auch mal schneller reagieren. Und dank der Preisalarme verpasst man auch seine Einstiegspunkte nicht mehr….


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.