Versand durch Amazon #224: Lichtblick?

Hallo zusammen, die letzten Wochen waren und sind nicht einfach für uns als Online-Händler. Auch wenn man das nur nebenbei macht. Aber so langsam ist man „angekommen“ und schaut wieder vorwärts. Jedenfalls geht es mir so…

Bericht zur Lage des Verkaufs

Die Zahlen sind auch diese Woche wieder nicht besonders berauschend. Allerdings gibt es hier den ersten Lichtblick. Aus Italien kommt eine etwas größere Bestellung herein. Das sind gleich zwei gute Argumente: Jemand aus Italien(!) bestellt etwas mehr (!) als das absolute Minimum. Zum Glück muss ich sagen, da Deutschland diese Woche mit 22€ Umsatz einen absoluten Negativrekord aufstellt. Frankreich liefert auch nur 0€. Am Ende ist es Spanien (44€) und Italien (126€) die den Ton angeben. Fast hätte ich es über die 200€ Marke geschafft. Aber immerhin….

Angekommen und nach Vorne schauen

Für mich sind die Zeiten nun vorbei wo man immer nur mit Gewitterwolken über dem Kopf herum schleicht. Irgendwie muss es ja weiter gehen. Ich habe deshalb heute meinen „Professional Account“ wieder aktiviert. Für mein letztes Produkt habe ich nochmal etwas Geld auf das Adwords-Konto überwiesen und nun schauen wir mal was passiert.

Dabei ist etwas „erstaunliches“ passiert: Die „Statistik&Berichte“ Funktion ist wieder aufgetaucht. D.h. die gehört zum „Professional“ Package? Ehrlich!?
Da bin ich echt von Amazon enttäuscht. Die ist so rudimentär, das hätte ich vom Basis Verkäuferpackage schon erwartet….

Jetzt frage ich mich natürlich, ob mein rum gejammere ob der fehlenden Funktionen komplett dem Wechsel der Tarife geschuldet war. Hätte mir der Amazon Support aber auch sagen können. Auf meine nochmalige Rückfrage/Hinweis dazu verwies man mich auf diese Hilfeseite die dazu natürlich keinen Hinweis enthält.
Hier mal eine Übersicht der Funktionen in Form von Site-Map Screenshots:

Funktionen für EInzelanbieter
Funktionen für die „Profis“

Prioritäten

Es gibt ein paar Produkte die eigentlich ganz gut laufen. Hier muss ich mich aktuell fokussieren. Leider habe ich vorletzte Woche eine unschöne Nachricht erhalten: Der Hersteller eines meiner Produkte macht zu. Geschäftsaufgabe zur Jahresmitte da kein Käufer für die Firma gefunden wurde. Hat wohl nichts mit Corona zu tun, ist aber schon blöd. Wie gesagt, das Produkt verkaufte sich…

Außerdem muss ich aufpassen, dass meine Werbekosten nicht explodieren. Das wäre gerade das letzte was ich brauche.

Letzte Woche gab es angeregte Kommentar-Diskussionen zu Schulden und Investments. Auch wenn es mal bissl intensiver war bin ich für den Austausch durchaus dankbar. Generell finde ich es gut wenn man nicht immer nur die gleichen Argumente hört.

Euer Kevin


Vorab schon Mal ein Dank an alle, die mich unterstützen. Danke, das hilft mir sehr!
Falls Du FBAinGermany gut findest und du mich unterstützen willst dann nutzt meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir einen Kaffee via Paypal. Links und weitere Infos zu Beiden auf meinem Impressum.

Ein Gedanke zu „Versand durch Amazon #224: Lichtblick?

  1. Lennart

    Eine Diskussion, wo alle die gleichen Argumente haben wäre ja auch… 😀
    Kopf hoch, wir kommen da alle irgendwie durch und am Ende wird es bestimmt besser als vorher!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.