Versand durch Amazon #209 – Die Spinnen die Briten!

Weihnachten rückt näher und es werden hastig die letzten Geschenke eingekauft. Aber meine Artikel gehören da eigentlich nicht dazu. Umso mehr staunte ich diese Woche über unsere Nachbarn von der großen Insel. Und das hat nicht nur mit Politik zu tun…

Bericht zur Lage des Verkaufs

Deutschland hat diese Woche wieder normale Umsätze zu verzeichnen und brachte unspektakuläre 1300€ nach Hause. Frankreich schwächelte und fiel mit 330€ sogar auf den vierten Platz zurück. Italien kam mit 370€ etwas besser durch die Woche als die Franzosen und sichert sich so den zweiten Platz.
Spanien, guckt diesmal in die Röhre. Richtig, letzter Platz mit <150€ Umsatz. Das ist sehr selten.

Moment! der ein oder andere von euch hat es bereits gemerkt. Irgend etwas stimmt hier nicht. Spanien letzter? Frankreich nur Vierter!? Hat etwa….
UK hat sage und schreibe 350€ Umsatz gemacht! BÄM! Das habe ich vor dem Brexit nicht mehr erwartet. Und in der Tat war es auch genau 1 Kunde der an zwei Tagen meine Artikel für sich entdeckt hat, und nochmal richtig eingekauft hat.
So sind dann in Summe knapp unter 2500€ Umsatz zu Stande gekommen.

Was mich sonst so bewegt

Beruflich war ich letzte Woche etwas mehr eingespannt und so schlummerte eine Mail in meinem Posteingang etwas länger. Als ich sie las, machte es Klick und aus einem akzeptablen Immobiliendeal könnte ein fantastischer Deal werden. In der Mail stand nämlich, dass das größte Problem der Immobilie sich absehbar von alleine lösen wird. Da die Art des Deals neu für mich ist, verbringe ich dabei aktuell viel Zeit mit der Recherche und befragen von „alten Hasen“ die sowas schon Mal gemacht haben. Wenn alles glatt geht wird dieser eine Deal soviel Gewinn erwirtschaften wie mein FBA Business in den nächsten 2-3 Jahren!

Ansonsten habe ich in den letzten Wochen noch meinen Krankenkassentarif gewechselt und habe mich für einen „Rückzahler-Tarif“ entschieden. Wenn ich nicht Krank werde, erhalte ich Geld zurück. Dieses Geld möchte ich in ETFs anlegen. Dazu habe ich bei TradeRepublic innerhalb von 15Min ein neues Depot angelegt und einen Sparplan aufgesetzt. (Die Rückzahlung von der KV reicht mir nicht, deshalb leg ich da noch was dazu.) Falls ihr noch unter 50Jahren seid und keine private Altersvorsorge habt, dann ist ein Depot mit ETFs das einfachste, günstigste und rentabelste was ihr euch zulegen könnt. Und falls ihr „professionelle Altersvorsorgeprodukte“ habt, dann sollte man die mal kritisch anschauen. Es könnte sein, das die ETFs die um längen schlagen und günstiger sind.

Soweit von mir. Lasst mich gern eure Gedanken zum Thema Vermögensaufbau und private Altersvorsorge in den Kommentaren wissen. Bis zur nächsten Woche!

Eurer Kevin


Falls ihr FBAinGermany gut findet und mich unterstützen wollt dann nutzt für die Weihnachtseinkäufe gern meine Amazon-Affiliate Links oder spendiert mir nen Kaffee via Paypal. Links und Infos zu Beiden auch auf meinem Impressum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.